neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1

Nachdem bis ins Jahr 1958 Studien fertiggestellt wurden, war es in der US Air Force ein klarer Gedanke eine ALBM (Air-Launched Ballistic Missile) anzuschaffen um damit die hochfliegenden strategischen Bomber, die B-52H Stratofortress und die britische Vulcan B.2, zu bestücken. Die US Air Force hatte vor, etwa 1000 dieser Raketen zu kaufen, Groß-Britannien 144 Stück. Die B-52H transportiert insgesamt 4, unter jeder Tragfläche jeweils 2, die Avro Vulcan würde insgesamt 2 tragen können. Im Mai 1959 wurde Douglas beauftragt, einen derartigen Flugkörper zu entwickeln, welcher die Bezeichnung GAM-87 Skybolt bekam. Aufgrund der Neuorganisation und Neudeklaration der Luftfahrzeuge der US Air Force 1963 wurde dem Skybolt die neue Bezeichnung AGM-48 zugewiesen. Ausser Douglas wurden noch drei weitere unternehmen maßgeblich an der Skybolt Entwicklung beteiligt, nämlich Nortronics (Steuerung und Lenkung), Aerojet General (Antrieb) und General Electric. Im Januar 1961 wurde das erste Mal ein unmotorisierter Testflugkörper abgeworfen. Erst später, im April 1962, begannen die Testflüge mit motorisierten Flugkörpern des Testtypes XGAM-87, jedoch schlugen alle 5 Testversuche fehl. An jedem Tag als der erste Versuch glückte, wurde das Programm auf Rat von Verteidigungsminister Robert S. McNamara von Präsident John F. Kennedy aufgrund von politischen und wirtschaftlichen Gründen gestoppt. Interessanterweise sollte das Skybolt als Kompensation für das gestrichene XB-70 Valkyrie Projekt dienen. Wäre der Skybolt in die Einsatzverbände gekommen, su wäre er mit einem W59 Sprengkopf ausgerüstet worden. Dieser 250 Kilogramm schwere Sprengkopf hätte eine Wirkung von 1 Megatonne TNT. Nachdem die weitere Entwicklung gestoppt war, bot man den Briten an, den Skybolt weiterzuentwickeln und für eine Gegenleistungs- und Entwicklungskostendeckungspauschale von 100 Millionen US-$ (damaliger Wert, heutiger Wert etwa 600 Millionen US-$) die Forschungsunterlagen zu überlassen. Jedoch wollten diese sich nicht weiter mit den zurückgelassenen Problemen konfrontieren, stattdessen sattelten sie auf das amerikanische Polaris-Raketen Programm um. Die Kosten des gesamten Skybolt Projektes werden auf 2,6 Milliarden US-$ (damaliger Wert) geschätzt.

 

Yesterday News

Heute vor 41 Jahren

Galerie

20180102023711 3c8b0bbf 2s
86
27.08.17
20181230203108 76e16d8c 2s
21
07.09.18
20171122154209 25f92363 2s
96
17.07.16