neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Super Constellation und Cicero, Rosinenbomber und Revolverheld, Jumbo und Müller, Blériot und Docker: Bei den Airport Days Hamburg treffen am 15. und 16. September die Stars von Himmel und Erde aufeinander. Mehr als 100 moderne und historische Flugzeuge am Boden und in der Luft, Open-Air-Konzerte auf den großen Bühnen, Rundflüge, eine Job- und Reisemesse, Lesungen, Kinderprogramm, das NDR Verkehrsstudio, Flugzeugtriebwerke zum Anfassen – all das und noch viel mehr erwartet die Gäste von Hamburg Airport, Lufthansa Technik und dem Norddeutschen Rundfunk. Die Schirmherrschaft über die Airport Days Hamburg hat Ole von Beust, Präsident des Senats und Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg, übernommen.

Imposante Airbus- und Boeing-Jets, Oldtimer-Highlights, wie der legendäre Rosinenbomber Douglas DC-3, die traditionsreiche Junkers Ju 52 oder die Lisunov Li-2 zogen schon im Jahr 2003 mehr als 100.000 Gäste auf dem Flughafengelände in ihren Bann.

Ticket-Vorverkauf startet

Der Karten-Vorverkauf für die Airport Days Hamburg startet am 2. Juli unter der Hotline 01805/117750 (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz), im Internet unter www.airport-days.de sowie in teilnehmenden Vorverkaufsstellen und Reisebüros.
 


Zu den fliegerischen Höhepunkten der Airport Days Hamburg 2007 gehören:

• die L-1049F Super Constellation (einer der letzten drei fliegenden Maschinen), die aus einer Zeit stammt, in der das Fliegen noch ein ganz spezielles Erlebnis war (Baujahr 1955);
• zahlreiche Douglas DC-3, die als Rosinenbomber bekannt wurden und die über den Köpfen der Besucher eine rekordverdächtige Formation fliegen werden;
• die Blériot XI von 1918, das wahrscheinlich älteste, noch flugfähige Motorflugzeug der Welt;
• ein Lufthansa Jumbo-Jet Boeing 747-400, der bis zum regulären Betrieb des Airbus A380 das größte Passagierflugzeug der Welt ist;
• die Boeing E-3A Sentry in NATO-Sonderbemalung, die mit ihrem imposanten Radom als AWACS Luftaufklärer für verschiedene Luftwaffen im Einsatz ist.

Quelle: airport-days.de

Yesterday News

Heute vor 63 Jahren

Galerie

20191123164931 1b0eb696 2s
210
30.08.19
20200129121725 17b97a0d 2s
207
28.09.19
20180708181424 7f2399b9 2s
589
28.04.18