neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Mit einem starken Auftritt auf der ILA 2010 unterstreicht das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) seine Rolle als eine der führenden Institutionen für die Spitzenforschung in allen Aerospace-Bereichen. Vom 8. bis 13. Juni wird das DLR mit einem 600 Quadratmeter großen Stand in Halle 9, der Beteiligung mit zwölf Exponaten im Space Pavilion und der Präsentation einer ganzen Flotte von Forschungsflugzeugen und –hubschraubern zu den größten Ausstellern der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung auf dem Flughafen Berlin-Schönefeld gehören. Unter anderem ist geplant, der Fachwelt und dem Publikum Fluggeräte wie die A320 ATRA, Do228-101 D-Code, EC135FHS, G550 HALO und die Antares, aber auch die Dassault Falcon 20E zu präsentieren. Der Einsatz dieses Forschungsflugzeugs stand vor wenigen Tagen im Blickpunkt der internationalen Verkehrsluftfahrt, als es auf seiner Mission als „Asche-Jäger“ die Auswirkungen der Aschewolke des isländischen Vulkans Eyjafjallajökull in der Atmosphäre über Europa erforschte. Dabei wurde die Konzentration der Vulkanasche in Flughöhen zwischen 2.000 und 12.000 Metern Höhe gemessen. Gleichzeitig ist die Falcon neben der HALO auch als fliegender ILA-Botschafter unterwegs, denn das Logo „100 Jahre ILA“ am Cockpit wirbt bei allen Einsätzen für die älteste Luftfahrtmesse der Welt.

Quelle: ila-berlin.de

Galerie

20190416202535 C6e1f949 2s
881
19.05.18
20191222182016 E6d352b2 2s
534
30.08.19
20181031133716 70f48f55 2s
812
18.02.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.