neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

 

mig1.jpg

 mig2.jpg

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das was wir hier sehen ist die logische Weiterentwicklung einer MiG-Serie, über MiG-29, MiG-29UB und MiG-29SMT.
Die Modelle stammen von Condor (Ukraine), denn wie wir wissen ist Eastern Express eine Vertriebsfirma, die aber sehr gute Fahrzeuge / Panzer in 1/35 entwickelt hat.

So waren die bisherigen MiG´s noch positiv graviert wurde hier eine Teilüberarbeitung vorgenommen.
Die neue Rumpfoberhälfte und die Flächen sind fein negativ graviert, die Rumpfunterhälfte leider noch nicht,
Eigenarbeit angesagt.
Der Bausatz ist ansonsten nicht besonders detailliert so kann man Cockpit incl. Schleudersitz getrost vergessen,
die Raketen R-60, R-73 und R-27R sollten neue Steuerflächen erhalten.       
Die Auslässe der Schubdüsen sind leider auch falsch dargestellt, Abhilfe schafft hier nur Resin Ersatz.

Alles in allem sind die Rahmen mit einigem Angüssen versehen, die aber leicht entfernt werden können, schliesslich ist
das hier kein "Schüttelbausatz".

Die Bauanleitung - ooh graut´s - wieder mal kopierte Zettel.
Leider hätte man vor dem Kopieren mal die Tonerkartusche ersetzen sollen, so wären uns die Streifen erspart geblieben.
Auf Russisch und Englisch wird der Bausatz aber gut vorgestellt, die Zusammenbaustufen lassen sich durch Zeichnungen
ersehen.

Etwas zwiespältig ist mein Gefühl wieder bei den Decals.
Die Auswahl ist recht gut, zeigt je eine unbenannte Maschine der SU (Agressorstaffel) und der Ukraine.
Alle Zeichen und das Agressorband sind sauber gedruckt und es sind die wichtigsten Stencils vorhanden.
Letzteres ist ja leider nicht selbstverständlich warum eigentlich?
Farbangaben gibt es nur als Text, man hole seine Referenzenunterlagen.
Noch was zu den dargestellten Maschinen, sicher, ich bin kein Freund von diesen bunten Kühen.
Und diese "Modeerscheinung" mit den Zähnchen vorn dran - ach nein - wär es doch was der WGT 1991 in Zerbst
geworden...Aber mit ein paar Bilder, neuen Ziffern und den richtigen Farben ist auch das machbar!

Fazit: Eine gute Hüller, aus der was machbar ist!
Machbar eigentlich aber nur mit diversen Zurüstteilen, empfehlenswert sind hier:
Fotoätzteile PART, Eduard
Cockpit Neomega, Pavla (incl Schleudersitz)
Räder Equipage
Triebwerksauslässe Tally Ho
Raketen Tally Ho
      
So wirds was!
      
Zu bemerken ist noch, dass, wer die "nomale" MiG-29 Serie 9-12 bauen möchte, nun den neuen Bilek Bausatz nehmen sollte.
Es ist der ex. Italeri, jetzt mit neuen Decals Tschechei, Slowakei, Russland, Bundesluftwaffe und schönen Stencils!

Galerie

20200621141056 Dadcbcad 2s
342
29.08.19
20180923201354 4715ee6e 2s
959
18.05.18
20171122154209 2a11b5d1 2s
1118
24.08.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.