neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der SIL-157 ist einer der Standard LKW der UdSSR und deren Verbündeten, wurde ausserdem in viele Länder, auch speziell nach Afrika verkauft. Auf dem Grundgestell des Dreiachsers können verschiedene Aufbauten realisiert werden, von Pritsche/Pane, Koffer, Tank bis zu Spezialaufbauten und Trailerfahrzeugen.

Unser Modell stellt einen mittleren Tankwagen dar, wie er seit den Sechzigern auf jedem sowjetischen Flugplatz zu finden ist.

Der kleine Bausatz ist unter verschiedenen Labels auf dem Markt, von MAC, OmegaK bis ICM.  Sie erhalten alle die gleichen Spritzlinge, aber aus unterschiedlichem Kunststoff, sowie identische Decals.
Weiter sind Aufbauten als Pritsche/Plane, Hochkoffer und Raketenwerfer erhältlich.

Bedingt durch die Vielfalt sind auch einige Teile im Bausatz über, was aber in der Bauanleitung nicht berücksichtigt wird. Der Zusammenbau erweist sich als etwas kritisch, denn es gibt zwei kleinere Probleme:
 
- Der Kunststoff der Rahmen und Fahrwerksteile (schwarz) ist sehr gummiartig, das hilft zwar z.B. beim Einsetzen der Kardanwellen, ansonsten reagiert er aber kaum auf Kleber! Ausprobieren ist angesagt.
- Weiter fehlen korrekte Markierungen zur Befestigung des Fahrwerks, so dass keine eindeutige Positionierung erfolgen kann.
Die drei Baugruppen (Rahmen-Fahrwerk, Kabine, Tank) werden fertig gestellt und lackiert. Erstere in schwarz, der Rest in Modelmaster Russian Tank Green. Danach erfolgt ein 3 faches Washing (braun für die allgemeine Ablagerungen, Rost für stark beanspruchte stellen [Innenkotflügel und Räder-Felgen nicht vergessen!] dunkelgrau für Abnutzungen) und ein Trockenmalen. Nun können die Decals aufgebracht werden, sowie, nach Endmontage die Endlackierung.

Alles in allem kein allzu schwieriges Modell, man sollte nur auf einige Details achten, wie z.B. das Abschleifen der horrenden Profilierung der Reifen....

So entsteht ein schöner LKW, der in Verbindung mit einem Luftfahrzeug eine Aufwertung jeder dargestellten Szene!

sil1-06.jpg




































sil3-06.jpg

Galerie

20180923184424 E0746b03 2s
963
18.05.18
20171218183927 6eb482d7 2s
1146
07.10.17
20191222182202 382cca89 2s
539
30.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.