neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1

Wenn man etwas Abwechselung auf dem Feld möchte, wechselt man mal neue Spieler ein.
So erging es mir auch..... diesen Flieger bauen, nein bitte einen anderen,..... das dauert zu lange,... der ist nicht attraktiv...

Warum nicht mal ein Panzer bauen?

Was sieht also gut aus, kann (muss) ohne Ätzteile gebaut werden und ist nicht alltäglich?:
Ein Eastern Express BMD-1.

Wer in den russischen Fahrzeugen nicht so bewandert ist, für den hier eine kleine "Zeichenerklärung":
BTR - Militärischer, gepanzerter Transporter
BMP - Militärisches, gepanzertes Kettenfahrzeug
BRDM - Militärisches, gepanzertes Aufklärungs- und Mehrzweckfahrzeug
BMD - Militärisches, gepanzertes Fahrzeug für Spezialeinsätze
PT - Schwimmpanzer
T - Panzer
BA - Militärisches, gepanzertes Auto
KW - Panzerserie mit Initialen von "Klimt Woroschiliw"
IS  - eigentlich JS- Panzerserie mit den Initialen von "Josef Stalin"
SU/ISU - selbstfahrendes Geschütz     

Widmen wir uns also dem (ersten) BMD. Dieser wurde 1965 entwickelt und ab 1969 in Serie gebaut. Bewaffnet mit einer PALR 9M14M, einer 73 mm Kanone und 3x 7,62 mm MG wurde der Typ ab 1977 vom BMD-1P mit neuer PALR 9M111 oder 9M113 abgelöst.  
Die Weiterentwicklung BMD-2 erhielt einen neuen Turm mit 3 mm Kanone (jeweils analog zu BMP), der neue BMP-3 erhielt einen neuen Korpus.

Mittlerweile kann man BMD´s von EE, Svesda und Skif bauen.  
Ich entschied mich für EE, da dieser Bausatz etwas mehr Herausforderung stellt, aber auch mehr Details und als einziger eine Einzelgliederkette bietet.

Der Zusammenbau ging bis auf die Kette problemlos.
Positiv dabei aufgefallen:
- Bausatz sehr detailreich und gut strukturiert
- Paßgenauigkeit besser als erwartet.
- Oberfläche ansprechend und wirkt wenig "Plastikmäßig"
- umfangreicher Decalbogen.  
weniger positiv aufgefallen:
- Verglasungen fehlen
- Bug-MG´s fehlen
- Abtrenner im Auspuff fehlen
- Startautomat der PALR ist "Müll"
- etwas Versatz beim Spritzen der Teile
Folgende Sachen wurden geändert bzw. ergänzt:
- eigene Verglasungen
- neue MG´s
- Abtrenner in den Auspuff
- neuer PALR Startautomat
- komplette Griffe am Turm Ösen aus Draht angebaut

Probleme machten mir denn doch die Einzelgliederketten, denn
die Glieder sind nicht einzurasten und auch nicht mittels Draht zu verbinden. Also nur verkleben, dass geht aber nur vor dem Bemalen, da Einzelteile ca. 3x1 mm.
Wie aber danach aufziehen, da ja nichts mehr zu biegen ist?

Also entschloß ich mich zu einem Kompromiß, einzelne Baugruppen verkleben, einige wenige (für die Umlenkrollen) doch einzeln lassen und nach dem Bemalen und Altern verkleben.
Das klappt auch soweit, nur läßt sich kaum ein Durchhängen der Kette erzielen. Gut, im Original hängt diese Kette auch kaum durch.
Aber bitte Vorsicht, es werden fast alle Glieder verbraucht, bei mir waren nur 2 Stk über!
Damit die Kette passend geschlossen werden kann ein Tipp: Das vordere Umlenkrad kann erst einmal eingesteckt verbleiben und so später noch verstellt werden, um die Kette glatt zu schließen.

Lackiert wurde mit Modelmaster Russian Armor Green (2129), gealtert mit Oelfarben und etwas Kreide. Leider ist bei der Bauanleitung keine Bemalungsanleitung dabei, somit auch keine Zuordnung der Decals. Das Modell stellt nun [habe ich festgelegt ;)] ein BMD der sowjetischen Luftlandetruppen um 1980 dar.
Auf Bildern sieht man, dass die PALR nur auf Paraden und im Manöver getragen wurde, daher hier ohne. Als Literatur empfehlen sich diverse M-Hobby Hefte.

Fazit: Der BMD-1 von Eastern Express ist ein detailreicher Bausatz, der aber einiges an Nacharbeit bedarf. Nach ca. 30 Stunden entstand bei mir ein sehr ansehnliches Modell (so hoffe ich), dass nach dem Ausflug zu den 1/35iger Fahrzeugen viel Lust auf mehr geweckt hat!

Yesterday News

Heute vor 43 Jahren

Galerie

20180224210331 363a630c 2s
96
08.09.13
20171122154209 937b6b01 2s
163
16.09.16
20171122154209 Cb4f11cf 2s
98
01.06.16