neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1

 
Die Lawotschkin La-7 stellte die letzte Kriegsentwicklung der berühmten La- Reihe dar, die mit der LaGG-3 begann.
Dieses Modell mit Reihenmotor wurde als La-5 weiterentwickelt und bekam einen Sternmotor.
Die La-7 wurde aerodynamisch vervollkommnet und nach aktuellen Bedürfnissen bewaffnet.
Die Produktion endete nach 5750 Stk, das Ganzmetallflugzeug La-9 löste es in der Serienproduktion ab.

Der Tschechische Hersteller Gavia nahm sich vor einigen Jahren dieses Modell an und erstellte eine detailgenaue Kopie im Maßstab 1/48.
Das ältere Hobbycraft/Academy Modell hat damit ausgedient.

Gavia brachte insegesamt 3 Bausätze auf den Markt, das Standard Modell, das Professional Modell mit zusätzlichen Fotoätzteilen und anderen Decals und ein Professional Modell mit einer Bugvariation: 3 Maschinenkanonen. Alle Bausätze sind mittlerweile herstellerseitig ausverkauft.
Hier stellen wir das Professional Modell 0602 vor. 

 

 Image

 
Im stabilen Karton befinden sich 2 Spritzrahmen mit den Modellbauteilen, 1 Rahmen für die geteilte Haube, 1 Fotoätzteilplatine mit Instrumentenfilm, 1 Maskierfoliensatz, die umfangreiche Bauanleitung und der Decalsatz in A5 Größe.
Alle Bauteile sind sauber und gratfrei gespritzt, beinhalten Details und accurate Formwiedergaben.
Der Zusammenbau sollte keine Probleme  bereiten, trotzdem sehe ich folgende Unzulänglichkeiten:
- die Lösung Innenraum Fußbereich auf Fläche und Seitenwände komplett mit den Rumpfhälften aufsetzen halte ich für unzulänglich.
- Ruder und Klappen sind angegossen und nicht ausgelenkt darstellbar


Im Fazit ist der Bausatz von mir als sehr empfehlenswert zu bezeichnen, in ähnlicher Qualität sollten Modelle, wie die Tu-2, I-180 oder MiG-3 erhältlich sein. Von einer Jer-2 oder Pe-8 wage ich gar nicht zu träumen!

Darstellmöglichkeiten mit anliegendem Decalsatz:

- 93 weiß, 156 IAP, S. F. Dolguschin
- 14 weiß, 9 GIAP, A. W. Aljejukin
- 11 weiß, 2. Sq. des 1. SLP in der CSSR
- 24 weiß, 9 GIAP A. K. Sultan,
- 23 weiß, 9 GIAP P. Ja. Golowatschew
- 11 weiß, 2. SLP CSSR S. Ocvirk

   

 Image
 Image

 
Die Bausatzqualität zeigt, dass Gavia mit Eduard zusammenarbeitet.
Zusätzliche Resinteile sind nicht unbedingt nötig.
Es ist auch nur das Cockpitset von Neomega am Markt. Fotoätzteile (z.B. von PART erhältlich) sind beim Professional Modell unnötig. Einzig die geätzten Landeklappen bringen eine entscheidende Verbesserung. Deren Anbringung dürfte aber etwas schwierig sein.  

Die Zurüstteile und Decals werden demnächst in einem zusätzlichen Thema aufgelistet.
Literaturempfehlung:

La-7 von MBI

 

 Image
 Image
 Abschließend noch mal ein Detail der Unterseite: 
 Wartungsklappe des Rumpfunterbodens und des Cockpitfußraumes mit verstärkten Ecken...
 
 
 

Yesterday News

Heute vor 25 Jahren

Galerie

20171230185502 1ae3285e 2s
148
27.08.17
20171218180406 Cfcb21bd 2s
206
07.10.17
20180923204311 Cc92ab57 2s
151
25.08.18