neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Am 3. Februar hat am Eurocopter-Standort Ottobrunn eine Anlage zum Vernähen von Composite-Textilpreforms den Betrieb aufgenommen. Damit vollzieht Eurocopter den ersten Schritt hin zu einer neuen Fertigungs-Preformtechnolgie im Rahmen der weiteren Einführung des RTM (Resin Moulding)-Verfahrens für Composite-Bauteile.

 

Durch die neue Fertigungsanlage wird nicht nur ein Bereich mit hohem Wertschöpfungsanteil ins Unternehmen geholt, sondern auch neue Möglichkeiten der Bauteilkonstruktion erschlossen. Als wichtige Verarbeitungstechnologie von morgen ebnet sie den Boden für eine zukunftsweisende weitere Rationalisierung der Serienfertigung von Faserverbund-Teilen.

Bisher werden die einzelnen Gewebelagen bereits fertig zugeschnitten von externen Firmen angeliefert und einzeln auf speziell hierfür gebauten Vorrichtungen für das Harzinjektionsverfahren vorgeformt. Das Vernähen und die gleichzeitig durchgeführte automatische Herstellung des Lagenaufbaus ersetzen nun diese thermische Vorkompaktierung. Der Vorteil: Eine erheblich höhere Wirtschaftlichkeit insbesondere auch dank der stark reduzierten Anzahl an benötigten Fertigungsmitteln sowie eine höhere Bauteilqualität.

Die Anlage legt in einem ersten Schritt bis zu vier auf Rollen aufgewickelte Composite-Lagen spannungsfrei übereinander ab. In einem zweiten Schritt werden diese über ein Conveyor-System (spezielles Transportsystem) zu einer zweiachsigen Näheinheit weitertransportiert und dort miteinander vernäht. Das Ergebnis: Ein komplexer, vollautomatisch erzeugter, topologischer Aufbau aus verschiedenen Lagen, der sich hervorragend bauteilgerecht drapieren und weiterverarbeiten lässt.

Für die Einführung in den Serienbetrieb im nächsten Jahr wird die Anlage weiter automatisiert und der angeschlossene Cutter um ein Laser-Referenziersystem erweitert. Die Kombination aus Legen, Nähen und Schneiden bietet dann auch die Möglichkeit der Verknüpfung von Konstruktionsdaten zu Produktions- und Prozessdaten. Auf der zwölf mal zwölf Meter großen Anlage mit einem Nähfeld von 3,20 Meter auf 1,50 Meter können Bauteile bis zu einer Länge von vier Metern bearbeitet werden. Die Zukunftstechnologie, die zunächst schwerpunktmäßige in der NH90-Teilefertigung eingesetzt werden soll, ist auch bestens für den Bereich Flugzeugkomponenten sowie für die zivilen Programme geeignet.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren
Heute vor 74 Jahren

Galerie

20180203200024 932c20c4 2s
1218
10.06.17
20180819135744 B53c5560 2s
903
18.05.18
20191116180235 9bcd6c0c 2s
545
30.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.