neueste Beiträge

  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • Demnächst: Hangar 10 Fly In, Heringsdorf 2019

    Aktuell und frisch von der Bilderplatte: Fly In Hangar 10, Heringsdorf 2019. Demnaechst hier! Auch in der Luft: FW-190A mehr...
  • 1
Die Schnee- und Lawinenverhältnisse der letzten Tage erforderten wieder einmal das rasche Handeln des Österreichischen Bundesheeres. Höhepunkt dabei war die Evakuierung von rund 300 Personen von der Planneralm in der Steiermark. Neben Hubschraubern vom Typ Augusta Bell 212 und Allouette III bewährte sich dabei auch der Einsatz von vier Black Hawk Hubschraubern. Weitere Einsätze umfassten Luftunterstützungen für die Lawinenkommissionen, das Freimachen von Strassen- und Schienenwegen sowie Geräte- und Materialtransporte auf dem Luftweg.

Verteidigungsminister Günther Platter bedankte sich bei allen beteiligten Bundesheer-Angehörigen und lobte ausdrücklich das rasche Handeln.

Die Einsätze, an denen bis zu 20 Hubschrauber und 300 Soldaten beteiligt sind, werden über das Wochenende fortgesetzt.


Bundesheer-Pilot hilft bei Bergrettung
Am 5. Februar 2005 konnte mit Hilfe des Österreichischen Bundesheeres ein Lawinenopfer gerettet werden.
Nach einem Lawinenabgang im Hochzillertal forderte die
Landeswarnzentrale Tirol Hilfe beim Hubschrauber-Stützpunkt Schwaz
an. Hauptmann Gerd Luxbauer vom Fliegerregiment 2 flog mit einer
Allouette III die Bergrettung, Hundeführer und Alpingendarmen zum
Unglücksort. Insgesamt zweimal musste der Hubschrauber zum Unfallort
fliegen. Schlussendlich konnte ein Snowboarder lebend geborgen
werden.

 


Von 4. bis 7. Februar 2005 flog das Österreichische
Bundesheer auf Grund der Schnee- und Lawinenverhältnisse in der
Steiermark und in Tirol zahlreiche Hilfseinsätze.

Zehn Hubschrauber des Typs Allouette III, sechs Agusta Bell 212 und
vier S-70 "Black Hawk" evakuierten in diesen Tagen 887 Personen und
transportierten ca. 20 Tonnen Lasten. In den mehr als 100 Flugstunden
wurde neben dem Personen- und Gerätetransport die Lawinensituation
erkundet, Lawinen gesprengt sowie Lebensmittel und Wasser
transportiert. 300 Soldaten beteiligten sich an den Einsätzen.

Das österreichische Bundesheer leistet aber auch Assistenz in
Südosteuropa. Wegen der extremen Schneefälle und der
außergewöhnlichen Witterungssituation wurde ein Transporthubschrauber
mit zehn österreichischen Soldaten des Kosovo-Kontingents für drei
Wochen nach Albanien entsendet. Der Hubschrauber wird gemeinsam mit
anderen NATO-Soldaten die von den Schneemassen eingeschlossene
Bevölkerung aus der Luft mit Lebensmittel versorgen. Der Einsatz wird
drei Wochen dauern.

Quelle: bundesheer.at

Yesterday News

Heute vor 128 Jahren

Galerie

20171122154209 2641466c 2s
442
17.09.16
20190921203826 2c8341ae 2s
67
30.08.19
20180909200424 358e387b 2s
270
18.05.18