neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Vom 21. Februar bis zum 11. März nehmen Einheiten der Luftwaffe und des Heeres an der multinationalen Einsatzübung "BATTLE GRIFFIN 2005" in Norwegen teil. Norwegen hat fünfzehn Nationen zur Teilnahme eingeladen. Mit der Übung wird das Verlegen von Krisenreaktionskräften und deren Einsatz im gesamten Spektrum der Crisis Response Operations (CRO) unter Winterbedingungen geübt. Der gemeinsame Einsatz der einzelnen Kontingente erfolgt in einer "Combined Joint Task Force".

Aufgrund des großen Übungsraumes ist eine realitätsnahe Dislozierung der einzelnen Kontingente gegeben und sieht alle Aspekte eines möglichen Krisen-Szenarios für Luft-, Land- und Seestreitkräfte vor. Die Luftwaffe soll die von der Marine übernommene Aufgabe "Seekriegsführung aus der Luft" weiterentwickeln, sowie die Erprobung der Interoperabilität zwischen deutschen und norwegischen Flugabwehrkräften mit ihren unterschiedlichen Waffensystemen erproben, um Erfahrungen und Erkenntnisse für mögliche CRO zu erlangen.

Luftwaffe und Heer sind mit 21 Flugzeugen vom Typ TORNADO aus den fliegenden Verbänden der Jagdbombergeschwader 31 "B", Jagdbombergeschwader 32, Jagdbombergeschwader 33 dem Aufklärungsgeschwader 51 "I", Transportflugzeugen vom Typ C-160 Transall, Hubschraubern vom Typ Bell UH1-D sowie mit dem Flugabwehrraketensystem PATRIOT des Flugabwehrraketengeschwaders 1 "Schleswig-Holstein" beteiligt. Komplettiert wird das deutsche Kontingent durch Einheiten des Einsatzführungsdienstes und des Objektschutzes. Insgesamt werden für diese Übung cirka 1.600 deutsche Soldaten nach Bodoe und Oerland in Norwegen verlegt. Letztmalig hatte sich die Luftwaffe 1999 an der Übung "BATTLE GRIFFIN" beteiligt.

Quelle: luftwaffe.de

Yesterday News

Heute vor 49 Jahren
Heute vor 84 Jahren

Galerie

20200728201839 A5e628fc 2s
385
29.08.19
20181031122546 9a9a8ba1 2s
777
18.02.18
20180319205839 B6e0a341 2s
868
30.05.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.