neueste Beiträge

  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • Demnächst: Hangar 10 Fly In, Heringsdorf 2019

    Aktuell und frisch von der Bilderplatte: Fly In Hangar 10, Heringsdorf 2019. Demnaechst hier! Auch in der Luft: FW-190A mehr...
  • 1
Pier 3a am 23. März in Schönefeld offiziell eingeweiht/Bis Jahresende Erweiterung der Kapazität auf sieben Millionen Passagiere

Ein ständig größeres Angebot an Flugzielen und steigende Passagierzahlen: Der Boom auf dem Airport Schönefeld setzt sich auch 2005 fort. Nun wird Schönefeld für den weiteren Passagieransturm fit gemacht. Erster Schritt ist die offizielle Einweihung des neuen Pier 3a. Als nächstes wird der Weg vom Bahnhof zum Terminal überdacht. Außerdem wird dieses Jahr das Terminal D gebaut, das bis zur Eröffnung des BBI 2010 zusätzliche Kapazitäten für insgesamt sieben Millionen Passagiere schafft.
„Unsere Gäste können durch den erheblich erweiterten Abflugwarteraum und neue Ankunfts-Gates im Pier 3a jetzt komfortabler fliegen“, sagte Dieter Johannsen-Roth, Sprecher der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen. „Mit dem Bau des neuen Terminal D können wir den aktuellen Wachstumskurs weiter führen. Schönefeld ist für Airlines und Passagiere so interessant wie nie.“
Das zweigeschossige Pier 3a neben dem Terminal B hat eine Nutzfläche von etwa 5000 m². Sieben neue Abflug-Gates sowie fünf neue Ankunfts-Gates stehen zur Verfügung. Durch zusätzliche Non-Schengen-Gates kann die Passkontrolle künftig zügiger durchgeführt werden. Komplettiert wird das neue Pier durch gastronomische Angebote. Im Obergeschoss entsteht demnächst u.a. ein Schnellrestaurant. Das Gebäude wurde in weniger als einem halben Jahr errichtet und hat 3,5 Millionen Euro gekostet.
Die Planung und Bauüberwachung des neuen Gebäudes Pier 3a hat das Ingenieur- und Architekturbüro Ambroselli GmbH durchgeführt. Das Planungsteam bestand aus fünf Architekten und Ingenieuren. Den Bau übernahm die Goldbeck GmbH, ausführendes Generalunternehmen war die Niederlassung Goldbeck Bau GmbH Berlin-Brandenburg. In den letzten drei Monaten der Bauzeit waren im Schnitt 80 bis 90 Handwerker pro Tag beschäftigt.
Die Flughafengesellschaft hat die weiteren Schritte zur Verbesserung von Service, Qualität und Abfertigungskapazitäten auf dem Airport Schönefeld fest im Visier. Als nächstes wird der Weg vom Bahnhof Schönefeld zum Flughafen überdacht. Passagiere können ab Mai trockenen Fußes den 300 Meter langen Weg zurücklegen. Mit dem Bau von Terminal D soll Mitte des Jahres begonnen werden, Fertigstellung ist noch in diesem Jahr. Damit werden die Abfertigungskapazitäten um rund 2,5 Millionen auf insgesamt sieben Millionen Passagiere erhöht.

Quelle: www.berlin-airport.de

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren

Galerie

20190611103015 Ff89ba86 2s
99
18.05.19
20180224205246 9c382545 2s
288
08.09.13
20180319210806 22c3cb18 2s
613
30.05.17