neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Auf ein sehr gutes Geschäftsjahr 2004 blickt die Baden-Airpark GmBH (BAG) zurück. Trotz des noch immer schwierigen konjunkturellen Umfeldes gelang es der BAG, in ihrem vierten Geschäftsjahr die Entwicklung der Luftverkehrsbranche überdurchschnittlich positiv widerzu- spiegeln. Mit 623.000 Passagieren verzeichnete der Flughafen Karlsruhe / Baden-Baden (FKB) eine Zunahme um 113 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, in dem der Flughafen von 292.000 Passagieren genutzt wurde. Dieses starke Wachstum bescherte dem Flughafen den dritten Platz unter den bundesweiten Regionalflughäfen und Platz 19 im bundesweiten Ranking der Internationalen und Regionalen Flughäfen.

Der Charterverkehr konnte mit 230.000 Pauschalurlaubern einen Zuwachs von 8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnen und der Winterflugplan des Jahres 2004 war mit 38 Zielen der bisher umfangreichste seit Bestehen des Flughafens. Die Angebote des „Low-cost-Anbieters“ Ryanair nach London, Rom und Barcelona und die im November neu hinzugekommene Berlinverbindung nutzten 370000 Passagiere. Somit hat sich auch das Konzept des Flughafens, die beiden Standbeine Charterverkehr und Low-Cost gleichmäßig zu entwickeln, positiv bewährt.

BAG Geschäftsführer Manfred Jung sieht in diesen Ergebnissen die Bestätigung seiner Geschäftspolitik: „Die BAG hat früher als erwartet einen positiven betrieblichen Cashflow von 1,1 Millionen Euro erwirtschaftet. Das zeigt, dass die Rahmenvereinbarung der Gesellschafter auf einer tragfähigen Basis getroffen wurde und die Gesellschafter für ihr Vertrauen in die BAG sozusagen schon heute belohnt werden“. Am 5. Juli 2004 hat daher der Aufsichtsrat der BAG, 2 Jahre früher als geplant, den Baubeschluss für den Neubau eines ca. 10 Millionen teuren Terminals zur Fluggastabfertigung gefasst. Insgesamt schloss das Wirtschaftsjahr 2004 durch die hohen Abschreibungen der Investitionen in Höhe von 4,7 Mio Euro mit einem Jahresverlust von 2,8 Millionen Euro. Erstmals fielen durch die Kapitaleinlagen keine Zinsaufwendungen an.

Der Gewerbepark profitierte im Jahr 2004 von den positiven Schlagzeilen des Flughafens. Das im Jahr 2003 eröffnete Airpark Business Center (ABC) hat die Attraktivität des Gewerbeparks ebenfalls deutlich gesteigert. Der Vermietungsstand dieses Büro- und Geschäftsgebäudes konnte deutlich erhöht werden. Die Auslastung der gesamten Bestandsflächen blieb – trotz der allgemein schwierigen Wirtschaftslage – bei rund 90 Prozent bestehen. Die Anzahl der Arbeitsplätze auf dem gesamten Baden-Airpark Gelände konnte innerhalb der letzten 2 Jahre um 250 gesteigert werden. Im Jahr 2004 hatten mehr als 1400 Menschen einen Arbeitsplatz auf dem Gelände. Das neue Parkierungskonzept mit der APCOA Autoparking GmbH lies die Erlöse ebenfalls überproportional ansteigen. Die Umsätze des Gewerbeparks betrugen 3,9 Millionen Euro.

Die Aktivitäten der Baden-Airpark GmbH im Jahr 2004 stellen sich betriebswirtschaftlich wie folgt dar: Das operative Betriebsergebnis (EBITDA) beträgt +1,1 Millionen Euro. Das Unternehmen investierte 10,1 Millionen Euro, wovon rund 4,5 Millionen Euro in den Bau des neuen Terminals flossen. Weitere Investitionsschwerpunkte waren die – auch für die Bevölkerung sichtbaren – Investitionen in die Ausstattung der Feuerwehr, den Ausbau der Sicherheitsmaßnahmen und die Erweiterung des Vorfeldes. Weiterhin stellte die BAG für ökologische Ausgleichsflächen rund 0,5 Millionen Euro bereit.

Nach dem überaus erfolgreichen Geschäftsjahr 2004 blickt Manfred Jung auch optimistisch in die Zukunft „Mit der dba konnte ein weiterer starker Partner für die Entwicklung neuer Flugverbindungen gewonnen werden. Die Inbetriebnahme des neuen Terminals Anfang September 2005 wird die Attraktivität des Flughafens Karlsruhe/Baden-Baden für unsere Geschäftspartner und Kunden sowie die gesamte badische Region weiter steigern“.


Die wichtigsten Kennzahlen

Operatives Ergebnis (EBITDA)
2003: - 1.802
2004: +1.117

Umsatzerlöse
2003: 8.934
2004: 10.007

Fluggäste
2003: 292.000
2004: 623.000

Quelle: Baden-Airpark GmbH

Galerie

20180317162343 2c1c2e8d 2s
319
30.05.17
20180902205513 04723ed6 2s
283
18.05.18
20190724163918 0b1588fb 2s
65
13.06.19