neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Airbus hat heute Vormittag mit dem erfolgreichen Start der A380 in Toulouse Luftfahrtgeschichte geschrieben: Das größte Passagierflugzeug der Welt hob um 10.29 Uhr Ortszeit von Startbahn 32L des internationalen Flughafens Blagnac in Toulouse zu seinem Jungfernflug ab. Der Erstflug der A380 fand über der Region westlich von Toulouse und über dem Südwesten Frankreichs statt.

Die A380 steht auf ihrem Erstflug unter dem gemeinsamen Kommando von Claude Lelaie, Senior Vice President der Airbus Flight Division, und Jacques Rosay, Chief Test Pilot und Vice President. Die übrige Besatzung besteht aus Fernando Alonso, Vice President Flight Division (Flight Test Engineering), der das Flight Test Team mit den beiden weiteren Flugversuchsingenieuren Jacky Joye und Manfred Birnfeld leitet, sowie aus Testflugingenieur Gérard Desbois. Das Airbus-Flaggschiff für das 21. Jahrhundert erhob sich zu seinem Erstflug mit einem Gewicht von 421 Tonnen in den Himmel - dem bisher höchsten Startgewicht eines Verkehrsflugzeugs überhaupt. Die A380 mit dem Kennzeichen F-WWOW wird von vier Rolls-Royce Trent 900-Triebwerken angetrieben. Neben Wassertanks, die als Ballast mitgeführt werden, haben Airbus-Techniker an Bord der A380 eine ganze Reihe von Testinstrumenten zur Erfassung der vielen Tausend Parameter installiert, die für die Analyse des Flugverhaltens notwendig sind. Als Großraumflugzeug mit zwei durchgehenden Passagierdecks wurde das A380-Versuchsflugzeug dabei auf jedem seiner beiden Decks mit Testinstrumenten und Arbeitsstationen ausgerüstet: zum einen auf dem Hauptdeck und zum anderen auf dem Oberdeck.

Vor dem Start hat der Airbus A380 erfolgreich ein umfassendes Programm von Bodenprüfungen durchlaufen, das im Sommer 2004 mit dem ersten Einschalten der Stromversorgung (dem so genannten „Power-on“-Meilenstein) begonnen hatte. Von diesem Zeitpunkt an wurden dann sämtliche technischen Anlagen der A380 systematisch und eingehend getestet - von der Hydraulik und Elektrik bis hin zur Prüfung der Flugzeugzelle und aller Komponenten u.a. mit statischen Belastungsversuchen des Rumpfes und der Tragflächen. Abgewickelt wurde dieses Versuchsprogramm in Tausenden von Stunden bei verschiedenen Airbus-Testzentren in Frankreich, Deutschland und Großbritannien.

Der Erstflug markiert nun den Beginn eines Flugversuchsprogramms, das insgesamt 2.500 Flugstunden der insgesamt fünf Testflugzeuge umfasst. Diese Serie von Flügen mit einem straffen Versuchsprogramm hat die Zulassung der A380 durch die Luftfahrtbehörden Europas und der USA zum Ziel, damit das größte Passagierflugzeug der Welt in der zweiten Jahreshälfte 2006 erstmals von Singapore Airlines in Dienst gestellt werden kann.

Airbus hat bisher von 15 Kunden Festbestellungen und Kaufzusagen für insgesamt 154 Flugzeuge der A380-Familie erhalten. Sie teilen sich in Aufträge über 127 Passagierversionen von 13 Kunden und 27 Frachter von vier Kunden auf. Die Frachtversion der A380 - die A380F - wird 2008 in Dienst gestellt.

(Quelle eads.net)

Yesterday News

Heute vor 109 Jahren

Galerie

20171219155921 53fc3a56 2s
135
29.05.17
20180915185848 72e265bb 2s
49
18.05.18
20171122154209 9aaee0cd 2s
155
11.06.16