neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Die AIRPOWER05 ist Geschichte. Mike Mangold war der letzte, aber bei weitem nicht der einzige Sieger von zwei großartigen Tagen in Zeltweg.

Ein rund einstündiges Gewitter über Zeltweg brachte am Samstag Nachmittag nach eineinhalb hochsommerlichen Tagen die erhoffte Abkühlung, das Programm der AirPower05 wurde aber nach der Wetter bedingten Unterbrechung plangemäß zu Ende gebracht. Nach einer virtuosen Vorführung der Patrouille de France zunächst mit einem historischen und zugleich ein wenig wehmütigen Moment der österreichischen Luftfahrt: dem letzten Solo-Display des Draken, der vom begeisterten Publikum mit Ovationen verabschiedet wurde.

Großartige Leistungen brachten anschließend die neun Weltklasse-Kunstflugpiloten beim Red Bull Air Race, der dritten Station der Red Bull Air Race World Series 2005. Trotz leichten Regens kurvten sie spektakulär durch den anspruchsvollen Kurs – am schnellsten tat dies der Amerikaner Mike Mangold. Der ehemalige Top-Gun-Pilot siegte rund acht Sekunden vor dem Ungarn Peter Besenyei und elf vor dem Briten Paul Bonhomme. Mit seinem zweiten Erfolg in Serie – bereits in Rotterdam hatte er gesiegt – übernahm Mangold nach dem dritten Rennen die Führung in der Red Bull Air Race World Series. Das nächste Rennen der „Formel 1 der Lüfte“ steigt am 24. Juli im irischen Rock of Cashel.

Bereits 12 Uhr mittags waren 140.000 Zuseher auf dem Gelände des Fliegerhorsts Zeltweg gezählt worden. Über Mittag und am frühen Nachmittag strömten über 30.000 weitere Flugfans zur AirPower05. Damit haben mehr als 250.000 Zuschauer die zweitägige Veranstaltung in der Urlaubsregion Murtal im „Grünen Herzen Österreichs“ besucht – ein neuer Rekord.

Quelle: airpower05.at



















Yesterday News

Heute vor 10 Jahren

Galerie

20180102022001 06e03815 2s
287
27.08.17
20191002202737 71925396 2s
35
30.08.19
20180224203033 C92ed800 2s
365
08.09.13