neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Frohe Weihnachten

    Das Team von JetJournal wünscht Frohe Weihnachten und bedankt sich bei allen Lesern für die Aufmerksamkeit im Jahr 2018. Wir haben in den vergangenen 10 Monaten die neue Galerie befüllt, die glücklicherweise von Euch sehr gut besucht wird. Aktuell sind mehr...
  • 1
Die Europäische Kommission und die Amerikanische Kartellbehörde haben der Übernahme der Swiss International Air Lines AG durch die Deutsche Lufthansa AG zugestimmt. Damit ist der Weg frei für die Integration der SWISS in den Lufthansa-Konzernverbund.

"Es ist eine Partnerschaft für die Kunden. Lufthansa und SWISS sind Garanten für Mobilität aus Europa und nach Europa. Nach dem erfolgreichen Verlauf des öffentlichen Kaufangebots und der geplanten Aufnahme der SWISS in die Star Alliance ist die kartellrechtliche Freigabe ein weiterer Meilenstein auf dem Weg in eine gemeinsame Zukunft. Schon in wenigen Wochen werden die Kunden unserer beiden Fluglinien die ersten Vorteile des Zusammenschlusses erleben", sagte der Lufthansa Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber.

"Mit dem grünen Licht aus Brüssel und Washington erhalten wir die Chance, die Luftverkehrsanbindung des Wirtschaftsstandortes Schweiz dauerhaft zu sichern. Aus diesem Grund schließen sich mit Lufthansa und SWISS zwei weltweit anerkannte Airlines mit ausgeprägtem Qualitäts- und Serviceverständnis zusammen. Nach der heutigen Entscheidung können wir unseren Fluggästen zukünftig mehr Zielorte, bessere Verbindungen, durchgängige Vielfliegerprogramme, Loungezugänge und vieles mehr bieten", betonte Christoph Franz, CEO und Präsident der Konzernleitung von SWISS.

Durch die neue Partnerschaft mit SWISS wird Lufthansa ihre Stellung als international führender Netzwerkcarrier ausbauen. Bereits zum Winterflugplan 2005/2006 steht allen Fluggästen beider Airlines ein erweitertes, weltumspannendes Angebot zur Verfügung. Der Zusammenschluss eröffnet den Teilnehmern der beiden Vielfliegerprogramme Miles & More und Swiss TravelClub im Laufe des Sommers zusätzliche attraktive Möglichkeiten und einen verbesserten Service.

Um den Marktzugang für mögliche neue Wettbewerber zu gewährleisten, hat die Europäische Kommission mit Lufthansa und SWISS Maßnahmen vereinbart, die im Wesentlichen die Bereitstellung von Slots auf verschiedenen europäischen und interkontinentalen Strecken regelt. Die Amerikanische Kartellbehörde hat ohne Auflagen zugestimmt.

Die Schweizer Gesellschaft AirTrust wird innerhalb von zehn Tagen den Kaufpreis von CHF 8.96 netto je angediente SWISS Aktie an die Publikumsaktionäre auszahlen. Gleichzeitig wird Lufthansa ihren Anteil an AirTrust von derzeit 11 Prozent auf 49 Prozent erhöhen. Nach Abschluss der Verhandlungen zur Sicherung der Luftverkehrsrechte und Vorliegen von entsprechenden Übereinkünften wird Lufthansa SWISS zu 100% übernehmen (frühestens 2006).


Quelle: Deutsche Lufthansa AG

Galerie

20181229192600 4bdc72f8 2s
23
30.07.18
20180527171106 61ff8e07 2s
115
28.04.18
20181110203939 Cfe0a79d 2s
93
30.03.18