neueste Beiträge

  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Eurocopter modernisiert seine werkseigenen Anlagen und Lacksysteme für alle Hubschrauber in Deutschland komplett. Damit greift das Unternehmen die neuesten gesetzlichen Bestimmungen der 31. BImSchV (Bundes- mmissionsschutz-Verordnung) und der jüngsten VOC- bzw. Lösemittelverordnung (VOC = Volatile Organic Compound) auf. Eurocopter reduziert so das Aufkommen umweltschädlicher Lösungsmittel im Vergleich zu bisherigen Lacksystemen und Lackieranlagen um bis zu 50%. Neben einer deutlichen Erhöhung der jährlichen Kapazität durch eine neue Großlackieranlage profitieren Eurocopter-Kunden auch von der Einführung eines mweltschonenden, wasserbasierten Lacks für zivile Hubschrauber.

 

Großlackierkabine für militärische Hubschrauber optimiert Produktivität

Ende Juni 2005 wurde zum ersten Mal ein TIGER in der neuen Großlackierkabine im Werk Donauwörth endlackiert. Mittlerweile läuft die Anlage, die primär für den Serienanlauf von TIGER und NH 90 installiert wurde, reibungslos im Serienbetrieb. Noch im Jahr 2006 soll die Marke von 100 Hubschraubern geknackt werden, die dort vor der Auslieferung an den Kunden ihr Finish erhalten werden.

Durchliefen bisher im Jahr durchschnittlich 11 Großhubschrauber der Typen MK 41 Sea King und CH53-G die Anlage, werden zukünftig 25 bis 30 Großhubschrauber der Typen TIGER und NH90 pro Jahr hinzukommen. Dieter Prade, Leiter Oberflächenbehandlung, bringt es auf den Punkt: „Mit nur einer Lackierkabine für Großraumhubschrauber konnten wir in der Vergangenheit nur im 3- Schicht-Betrieb die Jahresmenge zu lackierender Hubschrauber erfüllen. Durch die neue Lackierkabine kann jetzt die zusätzlich zu erwartende Menge von ca. 3 Hubschraubern der Typen TIGER und NH90 pro Monat mühelos gemeistert werden.

Die Anlage entspricht neusten Standards in Bezug auf Entlüftung und Energieverbrauch. Optimale Vertikalbelüftung führt Spritz- und Lösungsmittel direkt in die Grubenabsaugung ab. Auf diese Weise werden Lackierarbeiten erheblich erleichtert. Der belüftete Bereich kann in einzelne Sektionen eingeteilt werden, die unabhängig geschaltet werden können, was bei Lackierarbeiten an kleineren Objekten zusätzlich Energie spart. Die komplette Abluft ist an eine hochwirksame Wärmerückgewinnung angeschlossen“.

Erster Zivilhubschrauber in besonders umweltfreundlicher Lackierung

Nach umfangreichen Tests, die bereits im März 2005 begannen und einen gleich bleibend hohen Qualitätsstandard sicherstellen sollten, lieferte Eurocopter nun den ersten Serienhubschrauber EC 135 mit einem neuartigen Lackaufbau aus. Die Maschine mit der Seriennummer 420 wurde mit einem wasserbasierten Basis- bzw. Dekorlack beschichtet.

Dieses umweltfreundliche Lacksystem, bekannt als ein mittlerweile bewährtes Anstrichsystem aus der Automobilindustrie, ist neu im Helikopterbau. Eurocopter will dieses System zukünftig generell in der Fertigung seiner zivilen Modellreihen einsetzen. „Die physikalischen und chemischen Eigenschaften dieses umweltfreundlichen Systems sind identisch mit denen eines konventionellen Flugzeuglacks“, so Dieter Prade. „Unsere Kunden haben die Gewissheit, mit einem Eurocopter nicht nur im Bereich der Treibstoffkosten und Geräuschemissionen, sondern auch in Sachen Umweltschutz in der Produktion ein hochmodernes Produkt zu kaufen“.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren

Galerie

20191221204152 18261c07 2s
325
30.08.19
20171122154209 82aaf731 2s
821
16.09.16
20171230183633 51b80b22 2s
417
27.08.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.