neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Airbus hat am 09.09.2005 einen bedeutenden Meilenstein erreicht: die Auslieferung des 4000. Flugzeugs, das die Fertigungslinie des Unternehmens verlassen hat. Der zweistrahlige Großraumjet des Typs A330-300 wurde im Rahmen einer besonderen Zeremonie in Toulouse an seinen künftigen Betreiber Lufthansa übergeben.

Chief Executive Officer Dr. Gustav Humbert betonte die Bedeutung dieses historischen Tags für Airbus. Er sagte: „Dies spiegelt den Erfolg unseres Unternehmens bei Kunden, Betreibern und Passagieren wider. Airbus hat seit seiner Gründung 13 verschiedene Flugzeug-Modelle entwickelt und deckt damit alle Marktsegmente ab – vom kleinsten Modell, der A318 mit 107 Sitzen, bis hin zur A380, dem Airbus-Flaggschiff mit zwei durchgehenden Passagierdecks für 555 Passagiere.

Weiter sagte Dr. Humbert: „Mit Fertigungsanlagen auf dem neuesten Stand der Technik haben wir in den letzten Jahren die Hälfte des Marktes für uns gewonnen. Ich möchte allen unseren Kunden für das Vertrauen danken, das sie in unsere Produkte setzen. Unser Anspruch für die Zukunft besteht darin, weiterhin Flugzeuge zu entwickeln, herzustellen und zu liefern, mit denen wir die Anforderungen unserer Kunden erfüllen oder sogar vorwegnehmen. Wir möchten sicherstellen, dass sie beste Qualität und beste Serviceleistungen erhalten.“

 

Airbus hat seit der Gründung des Unternehmens Aufträge über 5 570 Flugzeuge entgegen nehmen können (darunter 544 Bestellungen von Flugzeugen der A330-Familie). Der Auftragsbestand beläuft sich derzeit auf nicht weniger als 1 570 Flugzeuge. Derzeit sind die Airbus-Flugzeuge bei 243 Betreibern und 210 Kunden im Dienst.

Lufthansa wurde 1976 mit der Übernahme ihrer ersten A300 – des ersten zweistrahligen Großraumflugzeugs weltweit – zu einem der ersten Airbus-Kunden und ist Airbus seitdem treu verbunden.

So nahm die Fluglinie 1978 auch als Erstkunde die A310 in Betrieb. Weiterhin war Lufthansa eine der treibenden Kräfte hinter der Einführung des A330/A340-Programms 1987 und trug ebenso bedeutend zur Entwicklung der A320 bei. 1989 wurde die Airline zum Erstkunden der A321, hat heute mehr als 80 Flugzeuge der A320-Familie im Einsatz und ist damit einer der größten Betreiber dieser Airbus-Typenreihe weltweit. Und schließlich hat Lufthansa auch als eines der ersten Unternehmen die A380 bestellt: Insgesamt stehen bis jetzt 15 Exemplare des Airbus-Megaliners in den Auftragbüchern.

Dr. Humbert: „Wir sind deshalb besonders stolz darauf, dass dieses Flugzeug nun an die Lufthansa ausgeliefert wird – eine Fluggesellschaft, die jedes Airbus-Modell von der A300 bis zur A380 bestellt und angeschafft hat. Außerdem freuen wir uns sehr darüber, dass es sich bei diesem 4000. Flugzeug um eine unserer überaus erfolgreichen A330-300 handelt, die weiterhin als wichtige Verkehrsträger auf Langstreckenrouten mit mittlerer Passagierkapazität zum Einsatz kommen. Die A330-300 hat entscheidend zum Erfolg von Airbus beigetragen und spielt im Langstreckenbetrieb zahlreicher Airlines eine wichtige Rolle.

Als das zweistrahlige Airbus Langstrecken-Großraumflugzeug mit dem geringsten Kosten-pro-Passagier-Verhältnis in seiner Kategorie kann die A330-300 335 Passagiere mit hohem Komfort befördern. Flugzeuge des Typs A330 haben bis heute bei mehr als 60 Kunden und Betreibern über fünf Millionen Betriebsstunden hinter sich. Die große Popularität der A330 gründet sich darauf, dass diese Flugzeuge die Erfordernisse des Marktes im Hinblick auf Reichweite und Effizienz besser erfüllen als andere derzeit erhältliche Produkte und gleichzeitig höchstes technologisches Niveau in Bezug auf Strukturen, Aerodynamik, Systemen und Cockpitkommunalität bieten.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren
Heute vor 74 Jahren

Galerie

20181215204434 3801b97d 2s
677
29.07.18
20171218202508 74b7f78c 2s
809
25.05.17
20171122154209 Dfa349af 2s
860
16.09.16

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.