neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Airbus hat am 09.09.2005 einen bedeutenden Meilenstein erreicht: die Auslieferung des 4000. Flugzeugs, das die Fertigungslinie des Unternehmens verlassen hat. Der zweistrahlige Großraumjet des Typs A330-300 wurde im Rahmen einer besonderen Zeremonie in Toulouse an seinen künftigen Betreiber Lufthansa übergeben.

Chief Executive Officer Dr. Gustav Humbert betonte die Bedeutung dieses historischen Tags für Airbus. Er sagte: „Dies spiegelt den Erfolg unseres Unternehmens bei Kunden, Betreibern und Passagieren wider. Airbus hat seit seiner Gründung 13 verschiedene Flugzeug-Modelle entwickelt und deckt damit alle Marktsegmente ab – vom kleinsten Modell, der A318 mit 107 Sitzen, bis hin zur A380, dem Airbus-Flaggschiff mit zwei durchgehenden Passagierdecks für 555 Passagiere.

Weiter sagte Dr. Humbert: „Mit Fertigungsanlagen auf dem neuesten Stand der Technik haben wir in den letzten Jahren die Hälfte des Marktes für uns gewonnen. Ich möchte allen unseren Kunden für das Vertrauen danken, das sie in unsere Produkte setzen. Unser Anspruch für die Zukunft besteht darin, weiterhin Flugzeuge zu entwickeln, herzustellen und zu liefern, mit denen wir die Anforderungen unserer Kunden erfüllen oder sogar vorwegnehmen. Wir möchten sicherstellen, dass sie beste Qualität und beste Serviceleistungen erhalten.“

 

Airbus hat seit der Gründung des Unternehmens Aufträge über 5 570 Flugzeuge entgegen nehmen können (darunter 544 Bestellungen von Flugzeugen der A330-Familie). Der Auftragsbestand beläuft sich derzeit auf nicht weniger als 1 570 Flugzeuge. Derzeit sind die Airbus-Flugzeuge bei 243 Betreibern und 210 Kunden im Dienst.

Lufthansa wurde 1976 mit der Übernahme ihrer ersten A300 – des ersten zweistrahligen Großraumflugzeugs weltweit – zu einem der ersten Airbus-Kunden und ist Airbus seitdem treu verbunden.

So nahm die Fluglinie 1978 auch als Erstkunde die A310 in Betrieb. Weiterhin war Lufthansa eine der treibenden Kräfte hinter der Einführung des A330/A340-Programms 1987 und trug ebenso bedeutend zur Entwicklung der A320 bei. 1989 wurde die Airline zum Erstkunden der A321, hat heute mehr als 80 Flugzeuge der A320-Familie im Einsatz und ist damit einer der größten Betreiber dieser Airbus-Typenreihe weltweit. Und schließlich hat Lufthansa auch als eines der ersten Unternehmen die A380 bestellt: Insgesamt stehen bis jetzt 15 Exemplare des Airbus-Megaliners in den Auftragbüchern.

Dr. Humbert: „Wir sind deshalb besonders stolz darauf, dass dieses Flugzeug nun an die Lufthansa ausgeliefert wird – eine Fluggesellschaft, die jedes Airbus-Modell von der A300 bis zur A380 bestellt und angeschafft hat. Außerdem freuen wir uns sehr darüber, dass es sich bei diesem 4000. Flugzeug um eine unserer überaus erfolgreichen A330-300 handelt, die weiterhin als wichtige Verkehrsträger auf Langstreckenrouten mit mittlerer Passagierkapazität zum Einsatz kommen. Die A330-300 hat entscheidend zum Erfolg von Airbus beigetragen und spielt im Langstreckenbetrieb zahlreicher Airlines eine wichtige Rolle.

Als das zweistrahlige Airbus Langstrecken-Großraumflugzeug mit dem geringsten Kosten-pro-Passagier-Verhältnis in seiner Kategorie kann die A330-300 335 Passagiere mit hohem Komfort befördern. Flugzeuge des Typs A330 haben bis heute bei mehr als 60 Kunden und Betreibern über fünf Millionen Betriebsstunden hinter sich. Die große Popularität der A330 gründet sich darauf, dass diese Flugzeuge die Erfordernisse des Marktes im Hinblick auf Reichweite und Effizienz besser erfüllen als andere derzeit erhältliche Produkte und gleichzeitig höchstes technologisches Niveau in Bezug auf Strukturen, Aerodynamik, Systemen und Cockpitkommunalität bieten.

Quelle: eads.net

Galerie

20190223182957 E61f0e56 2s
113
08.09.18
20180506114549 2d974c1a 2s
295
28.04.18
20190925203821 F36a2427 2s
23
30.08.19