• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1
Der Cargobereich am Münchner Flughafen wurde um eine neue Frachthalle erweitert. Nach neunmonatiger Bauzeit ist die Halle am südöstlichen Ende des Frachtbereichs heute offiziell eingeweiht worden. Die Erweiterung ist die Konsequenz eines boomenden Luftfrachtgeschäfts am Münchner Flughafen, das sich in den letzten Jahren mit Zuwachsraten von bis zu 30 Prozent überdurchschnittlich entwickelt hat. Mit einem Luftfrachtumschlag von über 300.000 Tonnen im Jahr 2004 hat sich die Tonnage seit der Flughafeneröffnung im Mai 1992 mehr als verdreifacht.

 

Peter Trautmann, Geschäftsführer für Verkehrsbetrieb und Technik bei der Flughafen München GmbH (FMG), hob bei der Feierstunde die ausgezeichneten Perspektiven des Luftfrachtstandortes München hervor: "Dank der exportstarken süddeutschen Wirtschaft und der geographischen Lage unseres Flughafens im Herzen eines erweiterten Europas haben wir die Chance, auf dem Frachtsektor auch künftig überproportional zu wachsen."
Das 4.400 Quadratmeter große sogenannte Expressdienst Center wird exklusiv von den Expressdiensten FedEx, DHL und UPS genutzt. Die knapp acht Meter hohe und insgesamt 132 Meter lange Stahlbetonkonstruktion ist in zwei Gebäudekomplexe unterteilt: Die Gesellschaft FedEx wird im nördlichen Teil der Halle auf rund 1.000 Quadratmetern Fläche ihre Waren umschlagen. Im südlichen Teil der Halle stehen den Express-Carriern DHL und UPS insgesamt 1.400 bzw. 1.200 Quadratmeter zur Verfügung. Für den schnellen und effizienten Umschlag ihrer Güter benötigen die drei Expressdienste große Flächen, die aufgrund des gestiegenen Frachtaufkommens am Münchner Flughafen knapp geworden waren. Der Frachtumschlag erfolgt mit Hilfe spezieller Förderanlagen, die von den Express-Carriern in Eigenregie in die neue Halle eingebaut wurden. Neben diesen leistungsfähigen Sortieranlagen trägt vor allem die elektronische Datenverarbeitung zu den kurzen Umlaufzeiten bei. Für die Planung der Halle zeichnet der Münchner Architekt Christoph Zobel verantwortlich.

Die Expressdienste werden von der auf Frachtabfertigung spezialisierten FMG-Tochtergesellschaft Cargogate betreut. Neben den Express-Carriern betreut Cargogate insgesamt rund 60 internationale Fluggesellschaften beim Fracht-Handling. Der Luftfrachtumschlag der FMG-Tochter beträgt bei steigender Tendenz derzeit durchschnittlich rund 90.000 Tonnen pro Jahr.

Quelle: munich-airport.de

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren