neueste Beiträge

  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • Demnächst: Hangar 10 Fly In, Heringsdorf 2019

    Aktuell und frisch von der Bilderplatte: Fly In Hangar 10, Heringsdorf 2019. Demnaechst hier! Auch in der Luft: FW-190A mehr...
  • 1
Im Rahmen ihrer auf langfristige Partnerschaften ausgerichteten Geschäftsstrategie hat die EADS eine enge Zusammenarbeit mit der türkischen Industrie im Bereich der Verteidigungstechnologie vereinbart. Wie die EADS auf der internationalen Verteidigungsmesse IDEF in Ankara mitteilte, hat EADS Defence Electronics am Freitag einen Kooperationsvertrag mit dem führenden türkischen Unternehmen Aselsan unterzeichnet.

Im Rahmen dieses Vertrages wird Aselsan Kernkomponenten für das hoch moderne Infrarot-Flugkörperwarnsystem MIRAS des Transportflugzeugs A400M liefern, dessen Integration von EADS Defence Electronics durchgeführt wird. Anfang September wurde EADS Defence Electronics ein Auftrag zur Lieferung ihres neu entwickelten Farbinfrarot-Flugkörperwarners MIRAS (Multi-colour InfraRed Alerting Sensor) erteilt. MIRAS ist das weltweit erste Flugkörperwarnsystem, bei dem die Mehrfarben-Infrarot-Detektionstechnologie zum Einsatz kommt, mit deren Hilfe eine neuartige Kombination aus Entdeckungswahrscheinlichkeit, Detektionsreichweite und geringer Falschalarmrate erreicht wird. Bei dieser Technologie kommt der EADS Defence Electronics eine weltweit führende Rolle zu. Mit ihrem Auftragsvolumen von 10 georderten Flugzeugen ist die Türkei bedeutender Partner im A400M-Programm.

 

„Die Zusammenarbeit mit Aselsan bei MIRAS festigt unsere bereits bestehenden Beziehungen”, erklärte Bernhard Gerwert, CEO und President von EADS Defence Electronics. „Sie zeigt deutlich, dass wir ein großes Interesse an einer langfristigen Partnerschaft haben, zu der im Sinne eines größtmöglichen Nutzens für beide Seiten auch ein uneingeschränkter Technologieaustausch gehört.“

EADS Defence Electronics (DE) unterhält bereits enge geschäftliche Beziehungen zu Aselsan, die das EADS-Flugkörperwarnsystem MILDS produziert. Über 1.000 Stück dieses erfolgreichen EADS-Produkts sind für die Hubschrauber und Transportflugzeuge der türkischen Einsatzkräfte in Auftrag.

Defence Electronics ist das Electronic Warfare House der EADS und verfügt über eine umfassende Erfahrung im Bereich der elektronischen Kampfführung und insbesondere auch auf dem Gebiet des elektronischen Selbstschutzes von Flugzeugen, Schiffen und Bodenfahrzeugen. DE ist neben anderen EloKa-Programmen auch für die Selbstschutzsysteme des A400M sowie der Hubschrauber NH90 und Tiger verantwortlich und darüber hinaus maßgeblicher Partner im Rahmen des EuroDASS-Konsortiums, das das Selbstschutzsystem des Eurofighter produziert.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 103 Jahren

Galerie

20180319134358 4a4ae86a 2s
412
19.03.18
20180218153956 773b7950 2s
522
17.02.18
20190801215135 Bee74aa2 2s
87
14.06.19