neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
...für Hubschrauber

EADS und DRS Technologies haben vereinbart, auf den Gebieten U.S.-Marketing und -Produktion beim laserbasierten Hinderniswarnsystem HELLAS zusammenzuarbeiten. Das System bietet Schutz vor schwer erkennenbaren Hindernissen, wie zum Beispiel Hochspannungsleitungen.

Die Zusammenarbeit erstreckt sich auf das HELLAS-W (Warning)- Hinderniswarnsystem von EADS Defence Electronics, das bereits in deutschen Hubschraubern der Bundespolizei zum Einsatz kommt und das HELLAS-A (Awareness)-System, welches derzeit für den NH90-Hubschrauber der deutschen Streitkräfte entwickelt wird und aufgrund einer U.S. Foreign Comparative Test (FCT)-Auswertung des HELLAS-W-Systems in den Jahren 2002/2003 als potentielles System für den Einsatz bei den U.S.-Streitkräften identifiziert wurde.

 

Das U.S. Special Operations Command (USSOCOM) hat für weitere Tests und Auswertung ein HELLAS-A-System geordert. Dieses wird derzeit am EADS Defence Electronics-Standort Friedrichshafen an die spezifischen Anforderungen der Special Operation Forces angepasst.

"Dieses Abkommen ist ein wichtiger erster Schritt, eine langfristige Beziehung zwischen EADS und DRS Technologies in den Vereinigten Staaten aufzubauen und wir freuen uns sehr, mit diesem führenden amerikanischen Verteidungsunternehmen zusammen zu arbeiten", sagte Bernhard Gerwert, Leiter von EADS Defence Electronics. "Gemeinsam sind wir in einer guten Position, dem US-Militär ein schon bewährtes System anbieten zu können, das bereits international im Einsatz ist."

Die Vereinbarung regelt den industriellen Rahmen für einen zukünftigen HELLAS-Produktionsstandort in den USA sowie die gemeinsamen Verkaufs- und Marketingaktivitäten in Bezug auf die U.S.-Anwendungen.

HELLAS ist ein für Hubschrauber konzipiertes laserbasiertes System, das zuverlässig Hindernisse wie zum Beispiel Hochspannungsleitungen erfasst, die während des Fluges schwer auszumachen sind. Das System tastet sein Umfeld vor dem Hubschrauber mit einem für das menschliche Auge ungefährlichen Laserstrahl ab. Es erfasst dabei selbst dünne Drähte auf große Entfernungen hin mit hoher Präzision. HELLAS kann auch Hindernisse wie etwa Türme, Bäume und Windkraftgeneratoren zuverlässig aufspüren.

Das HELLAS-Frühwarnsystem warnt mittels optischer und akustischer Signale vor Hindernissen. Das erlaubt es den Piloten, Ausweichmanöver zu fliegen, lange bevor ein Hindernis zur Gefahr wird.

Quelle: eads.net

Galerie

20180213185327 25fe4fdb 2s
74
23.06.12
20171122154209 E56520ca 2s
62
05.06.16
20171122100530 Df8dbf82 2s
77
09.04.17