neueste Beiträge

  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • Demnächst: Hangar 10 Fly In, Heringsdorf 2019

    Aktuell und frisch von der Bilderplatte: Fly In Hangar 10, Heringsdorf 2019. Demnaechst hier! Auch in der Luft: FW-190A mehr...
  • 1
FRA/wds - Die südliche der Parallelbahnen am Flughafen Frankfurt soll – wie die Nordbahn bereits 2003/2005 – von Grund auf saniert werden. Eine Bestandsaufnahme der Oberflächenqualität zeigte, dass die verschleißbedingten Schäden an dieser Start- und Landebahn so groß sind, dass Ausbesserungen nicht länger reichen. Die Südbahn wird deshalb voraussichtlich ab 04. Oktober bis zum November 2007 komplett erneuert.

Die anstehende Sanierung erfolgt nach dem gleichen Prinzip, mit dem die Fraport AG in der weltweiten Airportbranche bereits bei der Nordbahn Furore machte: Nächtlich erfolgen Abbrucharbeiten zum Entfernen der schadhaften Decke und das Aufbringen des neuen Belags in vielen kleinen Teilschritten. Jeweils zum frühen Morgen muss die gesamte Piste wieder dem Verkehr zur Verfügung stehen. Die Gesamtkosten der geplanten Baumaßnahme belaufen sich auf ca. 42 Millionen Euro.

 

Die südliche der beiden Frankfurter Parallelbahnen ist etwa 35 Jahre alt. Pro Jahr sind hier rund 150.000 Starts und Landungen zu bewältigen. Die Bahn muss zwar erneuert werden, die Kapazität des größten deutschen Flughafens darf darunter jedoch nicht leiden.

Deshalb wird die 80 Zentimeter starke neue Asphaltschicht in etwa 350 Nächten aufgebracht, unterteilt in fünf verschiedene Bauabschnitte. Gearbeitet wird von Montag/Dienstag bis Freitag/Samstag. Immer um 22 Uhr soll die Bahn gesperrt werden, morgens um 6 Uhr wird sie dann wieder betriebsbereit sein. Im Hochsommer und Winter wird jeweils eine Pause eingelegt.

Vorgesehen ist, nach generalstabsmäßiger Planung nachts 15 Meter-Streifen der vier Kilometer langen Südbahn erst einmal zu sanieren mit einer provisorischen Oberfläche. Sind 100 bis 150 Meter geschafft, wird der neue Bahnabschnitt ca. vier Zentimeter tief abgefräst und mit einem endgültigen Feinbelag versehen.

Quelle: fraport.de

Galerie

20171218211051 1a45823f 2s
350
25.05.17
20180624201740 9bab99f3 2s
539
24.06.18
20171220132411 63e2860e 2s
382
12.07.17