neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Die Schweizer Luftwaffe erhält am Montag auf dem Flugplatz Alpnach für ihren Einsatz in Sumatra im Zusammenhang mit dem verheerenden Tsunami von der Stiftung Pro Aero den Anerkennungspreis 2005 (Anerkennungspreis für besondere Leistungen).

 

Die TASK FORCE SUMA der Luftwaffe unterstützte in Sumatra die humanitäre Soforthilfe im Auftrag des UNO Hochkommissariats für Flüchtling (UNHCR) durch Lufttransportleistungen mit drei Helikoptern vom Typ Super Puma. Die Flugoperationen dauerten sechs Wochen und wurden am 27. Februar 2005 beendet. In dieser Zeitspanne wurden im Auftrag des UNHCR 367,9 Tonnen Hilfsgüter (Zelte, Decken, Küchenmaterial, Hausrat, Medikamente) und 2267 Personen (Obdachlose, Flüchtlinge, Spezialisten) transportiert.

Pro Aero ist eine nationale Stiftung zur Förderung der Luftfahrt. Sie wurde 1938 gegründet, als es im Vorfeld des Zweiten Weltkrieges in der Schweiz an Piloten, Fluglehrern und Flugmaterial fehlte. Seither steht die Propagierung des Fluggedankens bei der Jugend und die Förderung des fliegerischen Nachwuchses im Zentrum ihrer Tätigkeit. So führt zum Beispiel der Aero-Club der Schweiz, im Auftrag der Pro Aero, seit 1982 jährlich ein Jugendlager im Engadin durch.

Quelle:
EIDG. DEPARTMENT FÜR VERTEIDIGUNG, BEVÖLKERUNGSSCHUTZ UND SPORT
Information

Galerie

20190707202114 0299559e 2s
31
20.05.19
20190416202510 B76951c2 2s
89
19.05.18
20181031134709 B5d81e96 2s
221
30.03.18