neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
TAP Air Portugal hat heute den Kauf von zehn Airbus A350 und sieben Airbus A330-200 zur Modernisierung und Verstärkung ihrer Langstreckenflotte bekannt gegeben. Der portugiesische Carrier betreibt ausschließlich Airbus-Flugzeuge. Airbus hat mit diesem Neuauftrag von TAP nunmehr bereits 143 Flugzeuge des neuen Typs A350 an zehn Kunden verkauft.

TAP wird mit den Airbus-Modellen A330 und A350 ihr gesamtes Langstreckennetz bedienen. Die neuen A330-200 werden ab 2007 in die Flotte eingegliedert, um die gestiegene Nachfrage nach Flügen zu TAP-Destinationen in Südamerika, Afrika und Nordamerika zu decken. Die A350 sind zur Auslieferung ab 2013 vorgesehen. Die A330 erhalten ebenso wie die A350 eine komfortable Zweiklassen-Kabine, die im Falle der von TAP bestellten A330-200 für 268 Passagiere bestuhlt wird.

 

Fernando Pinto, President und CEO von TAP Portugal, unterstrich die Bestellung der Airbus A330 und A350 als einen natürlichen Schritt für seine Airline: „Wir werden so weiter auf unserem Erfolg aufbauen und unseren Fluggästen Reisekomfort auf außerordentlichem Niveau bieten können. TAP trifft stets zukunftsorientierte Entscheidungen und investiert in modernste Technologie und das höchste Maß an betrieblicher Effizienz – ein Prinzip, das wir auch mit diesem Kauf bestätigen.“

„Wir sind stolz darauf, diesen Vertrag mit unserem renommierten Kunden TAP bekannt geben zu können,“ sagte Dr. Gustav Humbert, President und CEO von Airbus. „Die A350 mit ihrer fortschrittlichen Technik wird den Nutzen der vorhandenen A330/A340-Langstreckenflotte von TAP weiter erhöhen. TAP kann sich darauf verlassen, dass die neuen Flugzeuge reibungslos in ihre vorhandene erfolgreiche Airbus-Flotte integriert werden und dass den Passagieren damit weiterhin beispielloser Komfort geboten wird.“

Als Käufer der A330 und der A350 optimiert TAP Kosten, die im Zusammenhang mit Betrieb, Wartung und Pilotenschulung anfallen. Beide Flugzeuge profitieren vom „Airbus-Familieneffekt“ – insbesondere von der gleichen Typenberechtigung, die bedeutet, dass Piloten ohne zusätzliche Schulung beide Modelle fliegen dürfen. Dank der betrieblichen Kommunalität aller Fly-by-Wire-Flugzeuge von Airbus ergänzt die A350 zudem die Flugzeuge der Airbus A320-Familie, die TAP ebenfalls im Einsatz hat.

Die A350 und die A330 von Airbus sind die besten Flugzeuge ihrer Klasse. Die A330-200 zeichnet sich durch die niedrigsten Betriebskosten und geräumigste Kabine unter allen Großraumflugzeugen ihrer Kategorie aus, während die A350 30 Passagiere mehr befördert als das am ehesten vergleichbare Konkurrenzprodukt, dabei pro Sitz einen Kostenvorteil von acht Prozent bietet und auch noch 550 km weiter fliegt. Mit modernen, gewichtssparenden Werkstoffen, die einen Anteil von 60 Prozent an den Gesamtstrukturen ausmachen, und Triebwerken einer neuen Generation bietet die A350 zudem unschlagbare Treibstoffeffizienz vor dem Hintergrund steigender Kerosinpreise. Und ihre neue Kabine sorgt dabei für unübertroffenen Reisekomfort auf Langstreckenflügen.

Fluggesellschaften können mit der A330/A340/A350-Familie von Airbus sämtliche Anforderungen des Langstreckenmarktes abdecken, wobei die A340 das Segment der Ultralangstreckenverbindungen abdeckt, während die A330 und nun die neue A350 für mittlere bis sehr weite Strecken eingesetzt werden können. Vervollständigt wird die Airbus-Familie durch die A380 für Flüge zwischen den großen internationalen Verkehrsdrehscheiben.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 10 Jahren

Galerie

20190724165434 395a7a69 2s
80
13.06.19
20180920212643 C069a480 2s
314
18.05.18
20180617214305 C6fc3c03 2s
301
28.04.18