neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Neueste Technologie der EADS wird die Luftraumkontrolle über Deutschland verbessern. Wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte, ist der Bereich EADS Defence Electronics vom Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB), Koblenz, beauftragt worden, sechs Weitbereichs-Luftraumüberwachungs-Radarsysteme der deutschen Luftwaffe mit modernsten Identifizierungsgeräten auszurüsten. Mit den so genannten IFF-Abfragesystemen (IFF = Identification Friend or Foe/Identifizierung Freund oder Feind) werden Flugzeuge durch Austausch von kodierten Signalen zuverlässig und rasch identifiziert.

Im Umfeld der anstehenden Fußball-WM in Deutschland gibt es bei der EADS zahlreiche Projekte und Überlegungen, mit denen die Sicherheit im Umfeld dieser Großveranstaltung gewährleistet werden kann. Die EADS beschäftigt sich intensiv mit dieser Thematik und entwickelt und fertigt umfassende Systemlösungen, die auch für die innere Sicherheit genutzt werden können.

 

Der Auftrag beinhaltet sowohl die Lieferung als auch die Integration der IFF- Abfragesysteme in bestehende Radaranlagen amerikanischer Hersteller. Bereits in diesem Jahr wird das erste System für die Radaranlage auf dem Erbeskopf im Hunsrück geliefert und in Betrieb genommen. Die anderen Systeme werden noch vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Deutschland in die bestehenden Radaranlagen integriert, um die Luftraumkontrolle über Deutschland zu verbessern – ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit der WM.

„Dieser Auftrag bringt die deutsche militärische Luftraumkontrolle auf den neuesten technischen Stand“, so Bernhard Gerwert, Leiter EADS Defence Electronics. „Der Auftrag bestätigt die führende Rolle der EADS Defence Electronics auf dem Gebiet von Radarkennungssystemen.“

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 72 Jahren

Galerie

20171122100530 1a9e4b3d 2s
338
09.04.17
20191003204419 E829448f 2s
7
30.08.19
20190801212615 A0c05147 2s
46
13.06.19