neueste Beiträge

  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1

Ein Jahr und sieben Monate Haft auf Bewährung wegen fahrlässiger Tötung bei einem verbotenem Flugmanöver lautete am gestrigen Freitag das Urteil gegen den damaligen Piloten Jens Olaf S.. 
Das Amtsgericht Uelzen sah es als erwiesen an, dass der Pilot den Rettungshubschrauber Christoph 19 am 20.Januar 2003 bei Uelzen verbotenerweise unter eine Brücke über den Elbe-Seitenkanal hindurch steuerte.
 
Bei diesem verbotenen Flugmanöver riß der Heckrotor ab und der Hubschrauber stürze sofort ab, versank im Kanal. 
Der Pilot und Rettungsassistent aus dem Cockpit konnten sich retten, der Notarzt, der im hinteren Teil des Hubschraubers saß, ertrank trotz mehreren Rettungsversuchen des Piloten.

Überraschenderweise gab der angeklagte Pilot zum Prozeßende seine Schuld zu, arbeitete doch die Verteidigung auf den Beweis einen Unfalls durch einen technischen Defekt. hin. 

Das Gericht blieb mit seinem Urteilsspruch zwei Monate unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft, die ebenfalls eine Verurteilung zur Bewährung forderte.
 
"Es sind genug Existenzen zerstört", so Staatsanwalt Kay Lange. "Der Angeklagte soll Gelegenheit zur Wiedergutmachung bekommen, das kann er im Gefängnis nicht."
Weiterhin muss der  nun Verurteilte 5000 € an die Familie des Opfers zahlen, zivilrechtliche Ansprüche bleiben damit aber unberührt. 
Das Urteil wurde noch im Gerichtssaal angenommen. 

Image

Galerie

20180315215120 Fce287d6 2s
289
30.05.17
20180316213228 F5dd0c49 2s
244
18.05.06
20171122154209 5db0a12e 2s
312
17.09.16