neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Drei Transportflugzeuge der Luftwaffe vom Typ Transall C-160 kehren am Freitag den 24. März 2006, mit 58 Bundeswehrsoldaten von ihrem Einsatz zur Unterstützung der Afrikanischen Union (AU) im Sudan nach Deutschland zurück. Auf dem Fliegerhorst Penzing bei Landsberg a. Lech wird das deutsche Einsatzkontingent von Generalmajor Thomas Gericke, Kommandeur 1. Luftwaffendivision und vom amtierenden Kommodore des Lufttransportgeschwaders 61 (Penzing), Oberstleutnant Harald Kübler, begrüßt.

Mit dem Einsatz hatten die Soldaten im Auftrag der Bundesregierung zur Durchführung der AU-Überwachungsmission "African Union Mission in Sudan" (AMIS) in der Region Darfur/Sudan beigetragen. Hierzu galt es, schnellstmöglich die Verlegung von etwa 500 senegalesischen Soldaten und Ausrüstung aus N'Djamena/Tschad in die Krisenregion sicher zu stellen.

Der nunmehr dritte AMIS-Einsatz begann für die Luftwaffe am 10. März mit dem Abflug der Transportflugzeuge von Penzing aus in Richtung Einsatzgebiet. Abweichend von 2004 und 2005 sorgte dieses Mal Frankreich mit einem Airbus A 310 für den Transport aus dem Heimatland der afrikanischen Soldaten zum Umschlagspunkt N'Djamena im Tschad. Dort stiegen sie in die C-160 Transall der Luftwaffe um und flogen weiter nach Al Fashir in die Region Darfur.

Quelle: luftwaffe.de

Galerie

20171122154209 64847a60 2s
380
17.07.16
20180322201947 B2a93726 2s
340
30.05.17
20181216204022 90355791 2s
180
29.07.18