neueste Beiträge

  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Hangar 10 Bilder in der Galerie

    Unter der Rubrik "Flugbetrieb Heringsdorf / EDAH" haben wir einige Bilder vom Flugbetrieb der Hangar 10 Maschinen in die Galerie geladen. Darunter aktuelle Aufnahmen der am Platz befindlichen Bf-109 und FW-190! mehr...
  • MAKS 2019 Bilder

    In der Galerie sind nun alle Static MAKS 2019 Bilder abrufbar. Nun rund 150 Fotos von stehenden Flugzeugen und Hubschraubern, die Flight Bilder folgen. mehr...
  • JetJournal wünscht ein friedliches 2020!

    Zum Ende des Jahres 2019 möchten wir uns bei allen Lesern bedanken. Ihr habt uns weiter Rekordzahlen beschert, so zählen wir auf http://www.jetjournal.net aktuell ca. 400 Berichte mit knapp 3 Millionen Zugriffen seit dem letzten Umzug. In der Galerie unter mehr...
  • 1
Mit Beginn des neuen Sommerflugplans wird der Luftverkehr auf den Kurz- und Langstrecken ab München weiter ausgebaut. Insgesamt haben die Airlines für die neue Flugplanperiode vom 26. März 2006 bis zum 28. Oktober 2006 über 257.000 Starts und Landungen angemeldet. Die Anzahl der Flugbewegungen erhöht sich damit im Vergleich zum Vorjahr um mehr als drei Prozent.

Die Deutsche Lufthansa erweitert ihr Reiseangebot nach China um insgesamt sechs zusätzliche Flüge pro Woche. Die Verbindung nach Hongkong wird um zwei, die nach Peking um vier wöchentliche Frequenzen aufgestockt, womit beide Metropolen nunmehr täglich bedient werden. Gleichzeitig stellt die Lufthansa die Bangkok-Verbindung ein. Ihr Star-Alliance-Partner Thai Airways International befördert Thailandfans weiterhin fünfmal pro Woche nach Bangkok.

Auch ihr europäisches Streckennetz hat die Deutsche Lufthansa ausgedehnt. Neu im Flugplan der Airline ist das Ziel St. Petersburg, das ab dem 22. April täglich angesteuert wird. Auf den Strecken nach Amsterdam und Brüssel erhöht die Airline ihr Engagement auf sieben bzw. acht tägliche Frequenzen. Mit jeweils fünf Flügen am Tag werden Florenz, Marseille und Prag im Sommer bedient. Verbindungen nach Genua und Triest können Italien-Liebhaber viermal täglich in Anspruch nehmen. Auch die Fluggesellschaften Aegean und Air Malta, Kooperationspartner der Lufthansa, weiten ihr Angebot aus. Aegean stockt die Zahl der Flüge von München über Thessaloniki nach Athen von sieben auf 14 auf, Air Malta erhöht das Malta-Angebot um vier auf acht Verbindungen pro Woche.

Neben der Deutschen Lufthansa bedient auch deren Partner Air China weiterhin die Strecke von München nach Peking. Ab 1. August bietet die chinesische Airline diese Verbindung täglich an. Die brasilianische Luftverkehrsgesellschaft Varig hat bereits im Januar ihren Nonstop-Service von Bayern nach Brasilien eröffnet. Zwei der drei wöchentlichen Flüge nach Sao Paulo werden von der Varig auch im Sommerflugplan nach Rio de Janeiro weitergeführt. Eine neue Verbindung nach Kanada bietet die Air Transat, die zweimal pro Woche nach Vancouver fliegt. Die gleiche Langstrecke findet sich auch im LTU-Programm wieder. Etihad Airways weitet das Programm in die Vereinigten Arabischen Emirate aus: Fünfmal pro Woche hebt die Airline in Richtung Abu Dhabi ab. Von Juli an soll die Strecke täglich geflogen werden.

Neue Low-Cost-Angebote finden sich vor allem im Europaverkehr. So haben die Gesellschaften Condor und Hapag-Lloyd Express gleich eine ganze Reihe attraktiver Städteverbindungen in ihr Programm aufgenommen. Condor schickt ihre Jets fast täglich nach Brüssel, Budapest, Genua, Istanbul, Marseille, Neapel, Pisa, Prag, Rom, Turin und Venedig. Italien und Kroatien stehen bei Hapag-Lloyd Express hoch im Kurs. Bari, Mailand, Neapel, Venedig, Cagliari, Olbia, Dubrovnik und Rijeka werden von München aus mehrmals wöchentlich angesteuert. Schon seit Anfang März fliegt die dba zwölfmal pro Woche nach Paris. Außerdem baut germanwings ihren Service nach Hamburg aus und fliegt zweimal täglich in die Hansestadt. Ihr Debüt am Münchner Airport gibt die norwegische Fluggesellschaft Norwegian, die pro Woche sechs Verbindungen nach Oslo bietet.

Die beiden osteuropäischen Reiseziele Odessa und Woronesh werden mit Beginn des neuen Flugplans vermehrt frequentiert. Die Fluggesellschaft Donbassaero fliegt künftig zweimal statt einmal pro Woche von München in die ukrainische Hafenstadt Odessa. Ab 11. Juni stehen bei Polet Airlines drei wöchentliche Verbindungen ins russische Woronesh im Programm. Damit festigt der Flughafen München seine Stellung als Gateway nach Osteuropa. 2005 flogen ab München 2,2 Millionen Passagiere auf den Strecken von und nach Osteuropa - etwa doppelt so viele wie zum Beispiel ab Wien.

Im Mozartjahr 2006 erhöht die Austrian ihr Engagement auf der Strecke von München nach Wien um fünf wöchentliche Dienste. Damit stehen den Reisenden in München täglich vier Flüge der Austrian nach Wien zur Verfügung. Aufstockungen gibt es auch bei der KLM. Sie erhöht ihre Frequenz nach Amsterdam um 13 und startet im Sommerflugplan sechsmal täglich in die Stadt der Tulpen. British Airways konzentriert sich im Flugverkehr nach London künftig ganz auf Heathrow: 19 Starts nach London Gatwick werden eingestellt, 14 neue nach Heathrow kommen hinzu. Die Verbindung besteht damit siebenmal täglich.

Quelle: munich-airport.de

Yesterday News

Heute vor 42 Jahren

Galerie

20190127175607 F29f53ea 2s
254
07.09.18
20190530175502 Cbba4a8a 2s
201
17.05.19
20181215203117 Cd442819 2s
210
29.07.18