neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Am Mittwoch, 29. März 2006 kurz nach Mittag, war eine MD-87 der spanischen Fluggesellschaft Iberia im Luftraum über Lausanne per Funk nicht mehr erreichbar. Die Flugsicherung skyguide in Genf erstattete umgehend Meldung an die Luftwaffe. Diese orderte zwei sich in der Luft befindende F/A-18 zur MD-87. Im Luftraum zwischen Schwarzsee und Huttwil gelang es den Militär- und Linienpiloten, den Funkkontakt wieder herzustellen. Die Militärjets wurden daraufhin abgezogen, die Linienmaschine setzte ihren Flug unter Radarkontrolle von Zürich fort. Das Vorkommnis wurde dem Büro für Flugunfalluntersuchungen (BfU) gemeldet.

Bereits anfangs März wurde die Schweizer Luftwaffe zu Hilfe gerufen, als eine zweimotorige Seneca auf dem Flug von Deutschland nach Lugano-Agno einen Funk- und Stromausfall erlitt. Die Flugsicherungsgesellschaft skyguide reagierte schnell und rief die Luftwaffe zu Hilfe. Diese führte die Unglücksmaschine ins Tessin, wo sie sicher auf dem Militärflugplatz Locarno landen konnte.

Quelle: Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport

Yesterday News

Heute vor 32 Jahren

Galerie

20190402210624 0d869c96 2s
442
19.05.18
20190422135821 11809561 2s
314
14.07.18
20180515205217 22ad36dc 2s
698
28.04.18