neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Der in Freiburg stationierte Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) startete am 27. März 2006 zu seinem 11.111. Einsatz. Kurz nach zwölf forderte die DRF-Alarmzentrale den Hubschrauber mit dem Funkrufnamen "Christoph 54" für einen dringenden Patiententransport an. Um 12.30 Uhr landete die Hubschrauberbesatzung (Pilot, Notarzt und Rettungsassistent) in Singen. Ein Mann mit einem lebensgefährlichen Gefäßverschluss am Herzen musste für die dringend notwendige Bypass-Operation verlegt werden. Die Besatzung von "Christoph 54" flog ihn in das Universitätsklinikum nach Freiburg, wo er in die kardiochirurgische Abteilung aufgenommen wurde. Während des Fluges hatte DRF-Notarzt Dr. Michael Krapf den Patienten medizinisch betreut. Seit 1993 ist am Flugplatz Freiburg ein Hubschrauber der DRF sta-tioniert. Die Maschine wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. Darüber hinaus wird sie für den schonenden Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken eingesetzt. Die gute Zusammenarbeit des Freiburger Luftrettungszentrums der DRF mit dem Herz-Kreislaufzentrum und anderen Abteilungen der Uniklinik Freiburg trägt zu einer optimalen Versorgung der Notfallpatienten in der Region bei. Im Februar 2006 wurde der Hubschrauber bei 34 Notfalleinsätzen als schneller Notarztzubringer benötigt. 20-mal war er im Einsatz, um Intensivpatienten zu transportieren. "Christoph 54" ist täglich von 8.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit.

In Deutschland, Österreich und Italien halten die DRF und ihre Partner im TEAM DRF an 41 Luftrettungszentren über 50 Hubschrauber für die Luftrettung bereit – an acht Standorten sogar rund um die Uhr. Die Kosten der Luftrettung werden in Deutschland im bundesweiten Durchschnitt nicht vollständig durch die gesetzlichen Krankenkassen getragen. Für einen erheblichen Anteil der Kosten muss die DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e. V.) als gemeinnützige Organisation selbst aufkommen. Das ist ihr nur durch die Unterstützung von Fördermitgliedern und Spendern möglich. Fragen zur DRF-Fördermitgliedschaft beantwortet das DRF-Service-Team montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter Telefon: 0711-70072211.

Quelle: drf.de

Yesterday News

Heute vor 9 Jahren

Galerie

20180203131505 4ff0e622 2s
103
09.06.17
20171219135904 Acb92d6f 2s
86
07.10.17
20171219172300 D3962608 2s
114
09.06.17