neueste Beiträge

  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1
Der in Freiburg stationierte Rettungs- und Intensivtransporthubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) startete am 27. März 2006 zu seinem 11.111. Einsatz. Kurz nach zwölf forderte die DRF-Alarmzentrale den Hubschrauber mit dem Funkrufnamen "Christoph 54" für einen dringenden Patiententransport an. Um 12.30 Uhr landete die Hubschrauberbesatzung (Pilot, Notarzt und Rettungsassistent) in Singen. Ein Mann mit einem lebensgefährlichen Gefäßverschluss am Herzen musste für die dringend notwendige Bypass-Operation verlegt werden. Die Besatzung von "Christoph 54" flog ihn in das Universitätsklinikum nach Freiburg, wo er in die kardiochirurgische Abteilung aufgenommen wurde. Während des Fluges hatte DRF-Notarzt Dr. Michael Krapf den Patienten medizinisch betreut. Seit 1993 ist am Flugplatz Freiburg ein Hubschrauber der DRF sta-tioniert. Die Maschine wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer alarmiert. Darüber hinaus wird sie für den schonenden Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken eingesetzt. Die gute Zusammenarbeit des Freiburger Luftrettungszentrums der DRF mit dem Herz-Kreislaufzentrum und anderen Abteilungen der Uniklinik Freiburg trägt zu einer optimalen Versorgung der Notfallpatienten in der Region bei. Im Februar 2006 wurde der Hubschrauber bei 34 Notfalleinsätzen als schneller Notarztzubringer benötigt. 20-mal war er im Einsatz, um Intensivpatienten zu transportieren. "Christoph 54" ist täglich von 8.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit.

In Deutschland, Österreich und Italien halten die DRF und ihre Partner im TEAM DRF an 41 Luftrettungszentren über 50 Hubschrauber für die Luftrettung bereit – an acht Standorten sogar rund um die Uhr. Die Kosten der Luftrettung werden in Deutschland im bundesweiten Durchschnitt nicht vollständig durch die gesetzlichen Krankenkassen getragen. Für einen erheblichen Anteil der Kosten muss die DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e. V.) als gemeinnützige Organisation selbst aufkommen. Das ist ihr nur durch die Unterstützung von Fördermitgliedern und Spendern möglich. Fragen zur DRF-Fördermitgliedschaft beantwortet das DRF-Service-Team montags bis freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr unter Telefon: 0711-70072211.

Quelle: drf.de

Galerie

20180305212747 23bfbc2a 2s
211
02.09.17
20180423203817 2453cb54 2s
138
13.07.17
20190416202533 361f66f5 2s
58
19.05.18