neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
EADS Military Air Systems hat am 31. März 2006 in Lechfeld/Augsburg planmässig die ersten Rumpfheck-Schalen an Airbus Bremen übergeben. EADS Military Air Systems stellt damit seinen Ruf als zuverlässiger Partner in allen wichtigen europäischen Flugzeugprogrammen erneut unter Beweis. Adolfo Revuelta, A400M-Programmleiter bei Airbus, unterstrich als Vertreter des Kunden ausdrücklich die Leistung aller Beteiligten: „Das A400M-Programm ist eines der wichtigsten europäischen militärischen Vorhaben und steht unter enormem Zeitdruck. Ich bin stolz darauf, heute genau am Tag des vereinbarten Lieferplans, die ersten Komponenten für die Montage in Bremen in Empfang zu nehmen.“ Dr. Peter Gutsmiedl, als Mitglied der Geschäftsführung für den Bereich „Airborne Mission Systems“ zuständig, und Hans Lonsinger, Leiter des Standortes Augsburg, sagten: „Das Augsburger Team hat Military Air Systems durch diese Leistung erneut als Garant für Qualität, Liefertreue und technische Kompetenz ausweisen können - von der Entwicklung über die Zerspanung bis zur Montage und der Qualitätssicherung." EADS Military Air Systems ist – erstmals in einem Airbus-Programm – der gesamtverantwortliche Partner für das Rumpfheck und koordiniert damit auch die Beiträge des französischen Partners Sogerma und des türkischen Partners TAI zu diesem Bauanteil. Außerdem ist EADS Military Air Systems im Rahmen eines Unterauftrags von Airbus für die Entwicklung und Fertigung sämtlicher Rohrleitungssysteme im Rumpfmittel- und -heckteil verantwortlich. Dazu zählen die Zu- und Abluftleitungen für Heizung und Lüftung, die Leitungen für Hydraulik und Pneumatik sowie die Kraftstoffanlage und das System für den Kraftstoffumschlag der Tankerversion. Dies umfasst auch die Systeme für die Sauerstoffversorgung und den Brandschutz der Kraftstofftanks.

Ebenfalls auf Basis eines Unterauftrags von Airbus montiert EADS Military Air Systems in den Werken Lemwerder und Augsburg die Schalen des Rumpfmittelteils des A400M. Auch im Bereich der militärischen Avionik ist EADS Military Air Systems ein zentraler Partner von Airbus für die Entwicklung wichtiger taktischer Komponenten der A400M. Hierzu gehören das „Terrain Masking Low Level Flight System“ sowie das „Terrain Reference Navigation System“, die beide der taktischen Tieffluggführung für den Einsatz bei der deutschen Luftwaffe dienen. Daneben entstehen in Zusammenarbeit mit EADS Defence Electronics das Missionsplanungssystem und das Bodenunterstützungs-gerät für das Selbstschutzsystem. EADS Military Air Systems entwickelt und produziert damit rund 40 Prozent des deutschen Bauanteils an der A400M. Die dabei erworbene Kompetenz, die ergänzt wird um die derzeit neu beginnenden Aktivitäten im Bereich Training, Materialversorgung, Technischer Dokumentation und Logistiksystemen, wird dann in ein Logistik-Zentrum in Manching eingebracht, das ab 2010 die industrielle Betreuung der deutschen Flotte übernehmen soll.

Quelle: eads.net

Yesterday News

Heute vor 40 Jahren
Heute vor 51 Jahren

Galerie

20180624203036 46051ee2 2s
85
24.06.18
20180614211845 B4c49930 2s
60
27.04.18
20180425204737 Fb89b7bd 2s
70
13.07.17