neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Im Rahmen der Strategie, GROB SPn-Kunden optimale Einsatzmöglichkeiten zu bieten, hat GROB Aerospace heute einige neue Optionen für seinen Light Jet vorgestellt. Sie verbessern nochmals den Komfort für Passagiere und Piloten und können ab sofort bestellt werden. Ein neues Executive Interior mit sechs Passagiersitzen verfügt über einen vollwertigen Waschraum und eine Galley. Weitere neue Optionen sind ein APU (Auxiliary Power Unit), das den GROB SPn auch auf entlegenen Flughäfen von fremder Stromversorgung unabhängig macht, sowie ein Enhanced Vision System (EVS), das die Sicht für die Piloten bei Nacht oder schlechtem Wetter verbessert. Gemeinsam mit Partner Honeywell wird GROB eine verbesserte Version des Honeywell Apex Systems anbieten. Die Ergebnisse der Flight Tests zeigen laut Hersteller GROB Aerospace eine Performance, die den Erwartungen bei der Premiere des Jets auf der Paris Air Show voll entspricht. Der zweite Prototyp wird noch im Juli seinen Erstflug absolvieren. Mit einem dritten Flugzeug, das im ersten Quartal 2007 fertiggestellt wird, steuert der GROB SPn auf die letzten Testphasen zu, die für die Zertifizierung durch FAA und EASA im Jahr 2007 erforderlich sind.
 
Der zweite Prototyp und ein Cabin Mock-Up mit dem neuen Interior sind derzeit auf der EBACE 2006 European Business Aviation Convention and Exhibition in Genf vom 3. bis 5. Mai auf dem GROB-Stand (Stand-Nummer 578) zu sehen.

NEUES INTERIOR MIT GROßEN SITZEN UND VIEL FUNKTIONALITÄT
 
Bei der neuen "Executive" Kabinen-Konfiguration sind vier 18 inch (46 cm) breite Sitze als Clubsessel angeordnet, zwei weitere sind dahinter in Flugrichtung montiert. Die Sessel verfügen über bewegliche Armlehnen und verstellbare Kopfstützen, können weit nach hinten geneigt werden und sind am Boden seitlich und in Längsrichtung verstell- und schwenkbar. Vier Tische können ganz oder auch halb ausgeklappt werden, sechs 110-Volt-Anschlüsse versorgen Laptops oder andere elektronische Geräte. LED-Leselampen sorgen bei allen sechs Sitzen für beste Beleuchtung. Monitore und Anschlüsse für Kopfhörer - falls optional die Ausstattung mit Bord-Entertainment gewünscht wird - finden in den Armlehnen Platz. Der Waschraum mit Toilette, Waschbecken, Schränkchen, Garderobenhaken, beleuchtetem Spiegel und 110-Volt-Anschluss kann wahlweise vorne in der Kabine oder hinter den Sitzen positioniert werden. In der großen Galley ist Stauraum für Catering, optional können Kaffeemaschine, Ofen oder Mikrowelle installiert werden.
 
APU UND EVS VERGRÖßERN EINSATZ-FLEXIBILITÄT
 
Das neue APU, für ein Flugzeug dieser Größe üblicherweise kaum verfügbar, liefert am Boden Strom unter anderem für den Start der Triebwerke, Air Condition und Entertainment Equipment. Es wird auch für den Einsatz während des Fluges zugelassen. Das neue EVS, hergestellt von Kollsman Inc., wird voll in die APEX Avionik und Bildschirme integriert. Das Kollsman EVS, das Infrarot-Technologie mit Video Imaging Software kombiniert, ist derzeit nur bei wenigen größeren Business Jets verfügbar. APU und EVS werden für Auslieferungen ab dem dritten Quartal 2008 verfügbar sein.
 
APEX: FORTSCHRITTLICHSTE AVIONIK FÜR DIE ALLGEMEINE LUFTFAHRT
 
Mit der Weiterentwicklung des APEX-Systems, das seit dem Programm-Launch als Avionik vorgesehen ist, bieten GROB und Honeywell nun eine Technologie an, die die Arbeitsbelastung des Piloten weiter reduziert und eine komplettere Plattform für künftige Avionik-Upgrades und Optionen bietet. Das verbesserte APEX bietet weit größere Intergration. Die bisher für den GROB SPn vorgesehenen Systems wie TCAS II, EGPWS, Wetter-Radar und andere Funktionen funktionieren nach wie vor, aber leichter und zuverlässiger. Außerdem verfügt das verbesserte APEX über höhere Software-Verarbeitungsgeschwindigkeiten und ist damit jetzt schon ausgelegt für optionale Systeme wie das Enhanced Vision System EVS und künftige Optionen wie etwa Auto-Throttle (AT), Emergency Decent Mode (EDM), und Electronic Flight Bag (EFD). Mit der Übernahme der Architektur des bereits zugelassenen und voll intergrierten Primus EPIC in seine Entwicklung hat Honeywell das verbesserte APEX bereits für künftige Upgrades und die Installation neuer Software vorbereitet.
 
FLUGTESTS ERFOLGREICH - LANDESTRECKE KÜRZER ALS GEPLANT
 
Seit dem Erstflug im Juli 2005 lag der Schwerpunkt der Flugtests auf allen Parametern des Flugverhaltens sowie auf der Systementwicklung. Einige der wichtigsten Tests bisher betrafen Rollverhalten, Überzieh-Verhalten, Eisentwicklung, Flüge in Höhen über 35.000 Fuß sowie in niedriger Höhe und Flüge mit maximaler Geschwindigkeit (Vmo). In allen Fällen war GROB äußerst zufrieden mit den Ergebnissen, die den Berechnungen vor dem Erstflug entsprachen. Oder sie sogar übertrafen: Die Landestrecke mit maximalem Landegewicht konnte auf 2670 ft ./ 814 Meter reduziert werden. Alle Testergebnisse zeigen, dass für die Zulassung keine größeren Modifizierungen mehr vorgenommen werden müssen. Parallel dazu konzentrieren sich weitere Tests auf die Systeme: Mit dem zweiten Prototyp werden überwiegend Avionik, Enteisung und andere Systeme getestet. Ein voll ausgerüstetes Vorserienflugzeug wird Anfang 2007 als drittes Versuchsflugzeug zur Verfügung stehen und für Zuverlässigkeitstests sowie die endgültige Zulassung eingesetzt. Er wird innen bereits voll eingerichtet und mit den besten Avionik-Optionen ausgerüstet.
 
ExecuJet Aviation Group als weltweiter exklusiver Vertriebspartner
 
Exklusiver Vertriebspartner für den GROB SPn und weltweit für Sales und Maintenance Support zuständig ist die ExecuJet Aviation Group (http://www.execujet.net). ExecuJet mit Hauptsitz in der Schweiz ist weltweit führend im Verkauf von Business Flugzeugen, Operations und Support Service - mit Niederlassungen für Operations und Maintenance in Europa, im mittleren Osten, In Afrika, Australien und Mexiko.
 
Weitere Infos zu Grob SPn sind unter http://www.grobspn.com verfügbar.

Quelle: grob-aerospace.de

Galerie

20171219171240 11c11baa 2s
375
09.06.17
20181021200937 De5fcee1 2s
216
25.08.18
20180923201353 54dc210d 2s
372
18.05.18