neueste Beiträge

  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
Das neu entwickelte Planungssystem der EADS für die Tiger- und NH90-Hubschrauber der Bundeswehr vereint erstmals die operationelle Führung und die technisch-logistische Unterstützung eines Waffensystems. Das System erhöht damit die Effizienz des Betriebs und verbessert gleichzeitig die Einsatzmöglichkeiten von Hubschrauber-verbänden. Wie das Unternehmen während der Internationalen Luftfahrtausstelllung ILA in Berlin mitteilte, hat das Bundesamt für Wehrtechnik und Beschaffung (BWB) an EADS Defence Electronics einen weiteren Teilauftrag für die Entwicklung der sog. Einsatzunterstützungsanlage (EUA) der deutschen NH90-Hubschrauber im Wert von ca. € 12 Mio. vergeben.

Bereits im vergangenen Jahr wurde die letzte Entwicklungsphase 3 für den Kampfhubschrauber Tiger beauftragt. Mit dem jetzigen Vertrag hat die letzte der drei Phasen der querschnittlichen Entwicklung für die NH90-Versionen Tactical Transport Helicopter (TTH) und Light Transport Helicopter/Search and Rescue (LTH/SAR) begonnen.

"Mit der Einsatzunterstützungsanlage wird die Bundeswehr in der Lage sein, zu jeder Zeit Führungsfähigkeit und Zustandskontrolle im Einsatz wie auch im technisch-logistischen Bereich zu garantieren.", sagte Bernhard Gerwert, Leiter von EADS Defence Electronics. „Die bisher positiven Erfahrungen stimmen uns zuversichtlich, das System zukünftig auch für andere fliegende Plattformen einsetzen zu können."

Die Einsatzunterstützungsanlage soll im Endausbau den gesamten Prozessablauf eines Hubschrauberverbandes vom Befehlseingang über die gesamte taktische und technische Einsatzplanung bis hin zur Auswertung und Logistik mit einem einzigen Planungssystem abdecken. Als integraler Bestandteil von vernetzten Operationen ermöglicht die EUA die Verbindung des Hubschraubers über Sprech- und Datenfunk zu eigenen Führungsstrukturen (C3I). Darüber hinaus erfolgt durch das System auch die Anbindung an andere Informationssysteme wie Fachinformationsdienste für Wetter, Karten, aeronautische Informationen und Luftverkehrsüberwachung, die dem Piloten wertvolle und aktuelle Zusatzinformationen bieten. Das System kann auch für die Einsatzunterstützung anderer Flugzeugtypen, wie z.B. Tornado oder A400M eingesetzt werden.

Quelle: eads.net

Galerie

20180118145723 F10b1abe 2s
299
23.06.12
20180912015651 Eddfe279 2s
317
18.05.18
20180728134158 3d457c21 2s
362
07.06.18