neueste Beiträge

  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Meilensteine in der Galerie

    In den Sommermonaten sind wir meist auf Flugplätzen unterwegs. Die Ausbeute stellen wir dann nach und nach in die Galerie ein. So ist der veröffentlichte Bestand dort auf über 8.000 Fotos gewachsen.In den ersten 2 Monaten des Jahres 2019 habt mehr...
  • 1
In den Tarifverhandlungen für die rund 4000 Piloten der Deutschen Lufthansa AG und der Lufthansa Cargo AG haben sich Lufthansa und die Vereinigung Cockpit am Wochenende auf ein Ergebnis geeinigt. Demnach steigt die Vergütung der Cockpit-Mitarbeiter zum 1. Juli 2006 um 2,5 Prozent und zum 1. März 2007 um weitere 1,5 Prozent. Der Tarifvertrag endet nach 18 Monaten am 30. September 2007 und hat insoweit ein Volumen von deutlich unter drei Prozent.

Zudem wurde vereinbart, die bezahlungswirksame Mehrflugstundengrenze schrittweise während der Laufzeit zu senken. Diese Absenkung ermöglicht eine höhere Flexibilität bei der Einsatzplanung im Cockpit, da das Unternehmen zukünftig stärker auf saisonale oder krisenbedingte Schwankungen reagieren kann. Diese Regelung ersetzt gleichzeitig einen Teil der variablen Vergütung, soweit dieser sich aus dem Ergebnis der jeweiligen Gesellschaft errechnete. Der sich hingegen aus dem Konzernergebnis errechnete Anteil bleibt unverändert. Außerdem erhalten die Piloten eine Einmalzahlung in Höhe von zehn Prozent einer Monatsvergütung.

Für Lufthansa-Konzernvorstand und Verhandlungsführer Stefan Lauer enthält der neue Tarifvertrag neben Belastungen auch Chancen für das Unternehmen. „Die Vergütungserhöhungen bewegen sich zwar im tarifpolitischen Umfeld in Deutschland, müssen aber erst noch erwirtschaftet werden. Insbesondere vor dem Hintergrund einer 23-monatigen Nullrunde ist der Abschluss jedoch eine faire Vereinbarung für beide Seiten. Die Absenkung der Mehrflugstundengrenze ermöglicht uns zudem durch eine deutlich höhere operationelle Flexibilität eine wirtschaftlichere Nutzung unserer Ressourcen."

Quelle: Deutsche Lufthansa AG Konzernkommunikation

Galerie

20180310203512 797a84e8 2s
159
02.09.17
20180823211949 7c382293 2s
121
18.05.18
20181010214246 Fa51b684 2s
79
25.08.18