neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1

In der neuen Austrian Business Class erwartet die Passagiere ein Reiseerlebnis, das alle Sinne anspricht. Egal ob man arbeitet, kulinarische Köstlichkeiten genießt, schläft oder sich entspannen möchte, zahlreiche durchdachte Details machen jeden Langstreckenflug zum Vergnügen. Mit herzlicher Aufmerksamkeit von der Crew betreut, kommt man ausgeruht und entspannt an seinem Reiseziel an. 

Austrian Vorstandsvorsitzender Mag. Alfred Ötsch zur Qualitätsoffensive: „Die Stärken unserer Airlinegruppe liegen in unserem weitverzweigten, auf den Osten spezialisierten Netzwerk und im Bekenntnis zu hoher Qualität im Flugerlebnis für unsere Kunden. Wir wollen unsere Business Class auf Interkontinentalflügen als eine der weltweit besten positionieren und ein Gesamterlebnis aus Komfort, Ambiente, Gourmetfreuden und charmanter persönlicher Betreuung bieten." 

Der neue Schlaf Fauteuil
Um den Aufenthalt an Bord während eines Langstreckenfluges so angenehm wie möglich zu gestalten, wurde der neue Business Class Schlaf Fauteuil mit vielen praktischen Funktionen ausgestattet. Hochwertige Materialien, wie beispielsweise echtes Leder, wurden mit viel Liebe zum Detail verarbeitet. Zahlreiche gut durchdachte Komfortelemente von der schwenkbaren Leselampe über den extragroßen Bildschirm bis zur Massagefunktion machen die Reise besonders behaglich:
 
Die Leselampe ist mit schwenkbarem Arm stufenlos regulierbar.

Das Staufach bietet genügend Platz für einen Laptop und andere persönliche Gegenstände.

Der „UP-Button" bringt die Sitzposition auf Knopfdruck von der Liege- in die Entspannungsstufe.

Der Restaurant Tisch wird mit einem Handgriff aus der Armstütze gezogen und zum großflächigen Ess- oder Schreibtisch.

Die Trennwand sorgt bei Bedarf für ungestörte Privatsphäre.

Die versenkbaren Armlehnen schaffen eine noch komfortablere Bettbreite.

Die Fußstütze sorgt für eine komplett ausgestreckte Liegeposition.

Das Control Panel steuert die Positionen des Fauteuils ganz nach Wunsch: Sitzen, Entspannen, Schlafen oder Massage.

Der persönliche, schwenkbare Bildschirm klappt mit einem Handgriff aus und bietet Unterhaltung auf einem extragroßen Format von 26cm (10,4").

Der Laptop Anschluss mit 110 V Steckdose lädt den Computer während des Fluges ganz ohne Adapter auf.

Die Ambiente Beleuchtung sorgt für eine einzigartige Lichtstimmung in der Kabine.

Die Kopfhörer sind mit einer speziellen Funktion, die Nebengeräusche ausschaltet, ausgestattet und bleiben auf einem eigenen Haken immer griffbereit.

Durch neue Farben und Materialien wird eine natürliche, behagliche Atmosphäre an Bord geschaffen. Weiche Pölster und eine Steppdecke oder eine Rückenmassage auf Knopfdruck sorgen für angenehme Entspannung. So tankt man neue Energie und kommt frisch und ausgeruht an seinem Reiseziel an. 

Die Langstreckenjets Boeing 777 und Boeing 767 werden ab dem Sommer schrittweise umgestaltet, um die Reise noch angenehmer zu machen. Der neue Komfort der Austrian Business Class inklusive der neuen Schlaf Fauteuils ist zukünftig auf den Strecken nach Singapore, Kuala Lumpur, Melbourne, Sydney, Delhi, New York, Washington, Toronto, Mumbai (Bombay), Mauritius, Phuket, Colombo, Malé und zu Karibischen Ferienzielen erlebbar. Auch die bewährten Langstreckenflugzeuge Airbus A330 und A340 bieten Reisekomfort auf höchstem Niveau: mit kabellosem Internetzugang in der ganzen Kabine. 

Im Internet kann man unter http://www.austrian.com/ jederzeit in der Austrian Business Class virtuell Platz nehmen und die Funktionen des neuen Schlaf Fauteuils ausprobieren. Gibt man das Datum des nächsten Fluges ein, so erfährt man, ob das Flugzeug bereits mit den neuen Features ausgestattet ist. 

Internet an Bord
Die Einrichtung von Internetzugängen ist ein Teil einer weiteren Komfortverbesserungsoffensive auf der Austrian Langstreckenflotte. Die Internetnutzung durch Connexion by BoeingTM wird sowohl für Business Class- als auch Economy-Passagiere zugänglich sein. Voraussetzung ist, dass der Passagier seinen eigenen Laptop mitbringt und dieser mit einer WLAN Karte ausgestattet ist. Das Procedere danach ist denkbar einfach: Der Passagier dreht seinen Laptop auf und aktiviert den Browser. Die Nutzung des Internets wird über Kreditkarte bezahlt. Informationen über Inflight Internet und attraktive Tarifpakete findet man unter http://www.austrian.com/ bzw. http://www.connexionbyboeing.com/

Mit allen Sinnen...
In der neuen Austrian Business Class werden die Passagiere mit einem frischen, dezenten Aromakonzept überrascht. Das persönliche Comfort Kit enthält Wellness Artikel wie duftendes Aroma Öl, feuchtigkeitsspendende Essenzen und vieles mehr. Kulinarische Köstlichkeiten - begleitet von österreichischen und internationalen Weinen und herrlichem Kaffeeduft - runden das aromatische Erlebnis ab. 

Kulinarik auf höchstem Niveau
Küchenchefs aus aller Welt zaubern köstliche Kreationen aus der österreichischen und internationalen Küche auf den Teller. An Bord sorgt ein „fliegender Koch" eigenhändig für ein appetitliches Finish auf neu gestyltem Porzellan, die Bordsommeliers empfehlen gerne den passenden Wein dazu. In der neuen Austrian Business Class wird außerdem ein echtes Wiener Kaffeehaus Service mit Kaffeespezialitäten und weltberühmten österreichischen Mehlspeisen angeboten. 

Unterhaltung in 10.000m Höhe
Im Audioprogramm findet man für jeden Musikgeschmack den richtigen Sound. Ein abwechslungsreiches Programm mit  Pop, Jazz, Hip-Hop oder Klassik verkürzt den Aufenthalt an Bord. Der Meditations-Audiokanal begleitet die Passagiere ins Land der Träume und spezielle Kopfhörer schalten alle Umweltgeräusche aus.

Bis zu 18 Videokanäle bringen auf extragroßen, schwenkbaren Bildschirmen in jedem Fauteuil echtes Kino-Feeling ins Flugzeug. Über den kabellosen Internetzugang von Connexion by Boeing kann man nicht nur auf vier Live-TV Kanälen aktuelle News verfolgen, sondern auch nach Lust und Laune im Internet surfen oder E-Mails bearbeiten. Sowohl in der Business- als auch in der Economy Class steht diese Highspeed Internetverbindung zur Verfügung.

Beim Umbau der Boeing 777 und Boeing 767 Flotte wird der Raum für die Business Class erweitert. Das Sitzplatzangebot kann auf der Boeing Langstreckenflotte für die Business Class von derzeit 13,6% auf 17,7% gesteigert werden. 49 Schlaf-Fauteuils werden zukünftig in den Boeing 777 Richtung Asien und Australien abheben, auf den Boeing 767 werden bis zu 36 Business Class Plätze zur Verfügung stehen. 

Dr. Josef E. Burger, als Marketing- und Vertriebsvorstand auch für Produktkonzeption verantwortlich, zu den aktuellen Business Class Anteilen: „Der Anteil der Business Class Reisenden lag im letzten Jahr bei insgesamt rd. 13%, wobei die daraus resultierenden Erträge ca. 30% betrugen. Im ersten Quartal 2006 lag der Business Class Anteil im Kurz- und Mittelstreckenverkehr bei 14,7% und im Langstreckenverkehr bei 9,1%." Die Investitionen in die neuen Austrian Langstrecken Schlaf Fauteuils auf der Boeing Flotte inkl. der Ausstattung der gesamten Langstreckenflotte mit Internet an Bord (Connexion by BoeingTM) belaufen sich auf rd. EUR 40 Mio. 

Vorstand Dr. Burger zu den Ertragserwartungen: „Die Erweiterung und deutliche Qualitäts-Aufwertung der Austrian Business Class auf Langstreckenflügen soll noch heuer ein Plus von 19.000 und in den Folgejahren von zumindest 30.000 zusätzlichen Business Class Passagiere bringen. Das daraus resultierende Ertragspotenzial beläuft sich für ein Gesamtjahr auf ca. EUR 15 Mio." Die Langstreckenjets Boeing 777 und Boeing 767 werden ab dem Sommer schrittweise umgestaltet. Der neue Komfort der Austrian Business Class inklusive der neuen Schlaf Fauteuils ist damit zukünftig auf den Strecken nach Singapore, Kuala Lumpur, Melbourne, Sydney, Delhi, New York, Washington, Toronto, Mumbai (Bombay), Mauritius, Phuket, Colombo, Malé und zu Karibischen Ferienzielen erlebbar. Auch die bewährten Langstreckenflugzeuge Airbus A330 und A340 bieten Reisekomfort auf höchstem Niveau: mit kabellosem Internetzugang in der ganzen Kabine.

Quelle: aua.com

Yesterday News

Heute vor 8 Jahren

Galerie

20180527171108 C9f209b0 2s
119
28.04.18
20180310203512 797a84e8 2s
98
02.09.17
20180617215449 6c6772a5 2s
102
28.04.18