neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Auf dem Rückflug von einem Einsatz zum Luftrettungszentrum wurde der Bremer Hubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e.V.) am vergangenen Samstag (01.07.06) zu seinem 4000. Rettungseinsatz alarmiert. Innerhalb weniger Minuten nach der Alarmierung erreichten Pilot, Notarzt und Rettungsassistent mit dem DRF-Hubschrauber den Einsatzort im Bremer Stadtgebiet. Eine 88-Jährige musste dort dringend notärztlich versorgt werden.

Seit dem 1. September 1996 ist am Bremer Flughafen ein Hubschrauber der DRF (Deutsche Rettungsflugwacht e. V.) stationiert. Die mit einem Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte Maschine ist täglich von 7.00 Uhr morgens bis Sonnenuntergang einsatzbereit. Sie wird bei Notfällen als schneller Notarztzubringer und für den dringenden Transport von Intensivpatienten zwischen Kliniken alarmiert. Dazu ist der DRF-Hubschrauber als fliegende Intensivstation ausgerüstet.

Im Rahmen der Notfallrettung umfasst das Einsatzgebiet des DRF-Hubschraubers das Bremer Stadtgebiet, die angrenzenden Landkreise Diepholz, Verden, Rotenburg/Wümme, Oldenburg, Osterholz, Wesermarsch, Vechta und Cloppenburg sowie teilweise Bremerhaven, Stade und Cuxhaven. Transporte von Intensivpatienten werden nicht nur im norddeutschen Raum, sondern bundesweit durchgeführt.

Quelle: drf.de

Galerie

20171122154209 F0979236 2s
495
16.09.16
20190416202520 Cb5e3e95 2s
234
19.05.18
20180824203609 7145fd0e 2s
405
18.05.18