neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Seit Beginn der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2006 unterstützt die Luftwaffe auf Anforderung der zuständigen Innenbehörden des Bundes und der Länder die Überwa-chung der für bestimmte Spielstätten eigens eingerichteten Flugbeschränkungsgebiete im Rahmen der Amtshilfe. Jagdflugzeuge der Luftwaffe gewährleisten seitdem mit Unterstützung von Kräften des Einsatzführungsdienstes und den NATO-Überwachungsflugzeugen vom Typ AWACS die Sicherung des Luftraumes und stel-len dabei einen großflächigen Raumschutz um die einzelnen Spielstätten sicher. Dies erfolgt gemäß "Rahmenkonzept Luftraumschutz WM 2006", das durch die Innenminis-ter des Bundes und der Länder mit Beteiligung des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gebilligt wurde.

Bisher wurden an den drei Spieltagen Jagdflugzeuge der Luftwaffe (Typ F-4F Phantom II) des Jagdgeschwaders 74 eingesetzt, die mit einer durchgehenden Abrufbe-reitschaft in der Luft die Hubschrauberstaffeln der jeweils zuständigen Polizei bei der Überwachung der Flugbeschränkungsgebiete unterstützten. Die Einsätze wurden durch das nationale Lage und Führungszentrum in Kalkar geführt, die zur Wahrnehmung nationaler lufthoheitlicher Aufgaben nach den Erkenntnissen des Anschlags vom 11. September 2001 eingerichtet wurde.

Die Luftwaffe konnte damit in 28 Fällen Verletzungen der Flugbeschränkungsgebiete feststellen und somit zur Sicherheit der FIFA Fußball WM 2006 beitragen.

Am letzten Wochenende haben neben zwei F-4F Phantom II des Jagdgeschwaders 71 "Richthofen" auch Eurofighter des Jagdgeschwaders 73 "Steinhoff" einen Teil der ständigen Abrufbereitschaft im Luftraum dargestellt.

Dies bedeutet einen weiteren erfolgreichen Schritt in der Einführungsphase des Eurofighters, der im Rahmen eines Fly-In am 25. Juli 2006 an das zweite Luftwaffengeschwader mit Eurofighter, dem Jagdgeschwader 74 in Neuburg/Donau, übergeben wird.

Quelle: luftwaffe.de

Galerie

20190402210625 Dffdd583 2s
380
19.05.18
20190501211435 Dd47e643 2s
238
01.04.16
20191027165031 5cb5b710 2s
155
30.08.19