neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Seit Beginn der FIFA Fußballweltmeisterschaft 2006 unterstützt die Luftwaffe auf Anforderung der zuständigen Innenbehörden des Bundes und der Länder die Überwa-chung der für bestimmte Spielstätten eigens eingerichteten Flugbeschränkungsgebiete im Rahmen der Amtshilfe. Jagdflugzeuge der Luftwaffe gewährleisten seitdem mit Unterstützung von Kräften des Einsatzführungsdienstes und den NATO-Überwachungsflugzeugen vom Typ AWACS die Sicherung des Luftraumes und stel-len dabei einen großflächigen Raumschutz um die einzelnen Spielstätten sicher. Dies erfolgt gemäß "Rahmenkonzept Luftraumschutz WM 2006", das durch die Innenminis-ter des Bundes und der Länder mit Beteiligung des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) und des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gebilligt wurde.

Bisher wurden an den drei Spieltagen Jagdflugzeuge der Luftwaffe (Typ F-4F Phantom II) des Jagdgeschwaders 74 eingesetzt, die mit einer durchgehenden Abrufbe-reitschaft in der Luft die Hubschrauberstaffeln der jeweils zuständigen Polizei bei der Überwachung der Flugbeschränkungsgebiete unterstützten. Die Einsätze wurden durch das nationale Lage und Führungszentrum in Kalkar geführt, die zur Wahrnehmung nationaler lufthoheitlicher Aufgaben nach den Erkenntnissen des Anschlags vom 11. September 2001 eingerichtet wurde.

Die Luftwaffe konnte damit in 28 Fällen Verletzungen der Flugbeschränkungsgebiete feststellen und somit zur Sicherheit der FIFA Fußball WM 2006 beitragen.

Am letzten Wochenende haben neben zwei F-4F Phantom II des Jagdgeschwaders 71 "Richthofen" auch Eurofighter des Jagdgeschwaders 73 "Steinhoff" einen Teil der ständigen Abrufbereitschaft im Luftraum dargestellt.

Dies bedeutet einen weiteren erfolgreichen Schritt in der Einführungsphase des Eurofighters, der im Rahmen eines Fly-In am 25. Juli 2006 an das zweite Luftwaffengeschwader mit Eurofighter, dem Jagdgeschwader 74 in Neuburg/Donau, übergeben wird.

Quelle: luftwaffe.de

Yesterday News

Heute vor 22 Jahren

Galerie

20180710204057 B844df5d 2s
319
28.04.18
20171122100530 Ee192d56 2s
176
09.04.17
20181223144724 C7509cea 2s
127
29.07.18