neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 15. Juli hat die HDM Luftrettung gGmbH einen weiteren Intensivtransporthubschrauber des Typs Bell 412 in den Dienstbetrieb genommen. Die Maschine mit dem Kennzeichen D-HHAA, die aus Schweden stammt, wurde in den rot-weißen Farben des TEAM DRF lackiert und kommt zunächst am 24h-Luftrettungszentrum Nürnberg zum Einsatz.

Hubschrauber des Typs Bell 412 sind aufgrund ihrer Zuverlässigkeit, ihrer Größe und operationellen Leistungsmerkmale für den Transport von Intensivpatienten optimal geeignet. Insbesondere bei Rettungseinsätzen in der Nacht und bei schwierigen Wetterverhältnissen bietet die Bell 412 die notwendigen Leistungsreserven, um Einsätze sicher und verlässlich durchführen zu können. Die nun in Nürnberg stationierte Maschine wird mit einem zusätzlichen SX 16 Suchscheinwerfer ausgerüstet.

Die Bell 412 ist mit allen medizintechnischen Geräten ausgestattet, die für eine optimale Patientenbetreuung während des Fluges notwendig sind. Zur Ausstattung gehört unter anderem ein Intensivbeatmungsgerät das auch differenzierte Beatmungsformen moderner Intensivtherapie möglich macht. Dazu kommen Standardausrüstungen wie Defibrillator und Herzschrittmacher. Während des Fluges können alle relevanten Daten, wie Herzfrequenz, verschiedene Drücke, Sättigungen usw. überwacht werden. Zur Ausstattung der Hubschrauber gehören außerdem spezielle Ausrüstungen, wie eine High-Volume-Pump, mit deren Hilfe bei schwerstverletzten Patienten hohe Mengen an Flüssigkeiten zum Ausgleich von Blutverlusten verabreicht werden können.

Außerdem führen die Hubschrauberbesatzungen Inkubatortransporte von Frühgeburten, Transporte von Transplantationsteams sowie intensivmedizinische Maximaltherapien wie zum Beispiel ECLA (extrakorporale Lungenunterstützung) und IABP (intraaortale Ballongegenpulsation) durch.

Quelle: drf.de

Galerie

20190512210017 C15278fe 2s
250
14.07.18
20180425204737 Cb8ab9d0 2s
371
13.07.17
20200502182531 279c3b97 2s
16
29.08.19