• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1
Ein innovatives und ambitioniertes Bauwerk öffnet heute seine Pforten: Das Lufthansa Aviation Center, die neue Heimat von 1.800 Lufthanseaten, ist bezugsfertig und wird nun mit Leben gefüllt. Im Beisein von Hessens Ministerpräsident Roland Koch und der Frankfurter Oberbürgermeisterin Petra Roth übergibt heute der verantwortliche Architekt Christoph Ingenhoven einen symbolischen Schlüssel an den Vorstandsvorsitzenden der Deutschen Lufthansa AG, Wolfgang Mayrhuber, und Stefan Lauer, Mitglied des Lufthansa Vorstandes.

"Das neue Bürogebäude ist etwas ganz Besonderes für Lufthansa, denn nirgends arbeiten mehr Lufthanseaten unter einem Dach. Es bietet durch seine transparente und offene Bauweise Freiräume zur Kommunikation und Kreativität", betont Mayrhuber. Das Haus werde durch seine exponierte Lage am Frankfurter Flughafen zu einem Markstein für die Rhein-Main-Region und "ist Bekenntnis der Lufthansa zum Standort Frankfurt." Lichtdurchflutete offene Büros, helle Möbel und grüne Atrien sorgen in dem transparenten Gebäude für eine angenehme Arbeitsatmosphäre.

"Lufthansa steht für eine offene Kultur", sagt der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Mayrhuber. "Wir fliegen in alle Welt, verbinden Länder und Kulturen. Das Lufthansa Aviation Center spiegelt und fördert in seiner transparenten Gestaltung diese Offenheit und Neugier und wird zu einem Zentrum der Netzwerkbildung nach innen", so der Konzernchef weiter. Das Lufthansa Aviation Center sei ein großer Schritt nach vorne. Mit dem neuen Gebäude sei Lufthansa für die Zukunft gerüstet: Es lässt sich um zwei Bauabschnitte erweitern. "Wenn wir den baulichen Veränderungsbedarf in Frankfurt für die nächsten Jahre sehen, können wir darauf flexibel reagieren".

"Das Lufthansa Aviation Center soll das angeborene Bedürfnis der Menschen nach Gespräch und Austausch fördern", betont der Düsseldorfer Architekt Christoph Ingenhoven. "Kommunikation und Transparenz sind die Kernbotschaften". Transparenz wird im Aviation Center durch den Einsatz von viel Glas realisiert. Eine durchsichtige Fassade lässt die Mitarbeiter am Spiel der Jahreszeiten teilhaben. Das markante Dach erinnert an Elemente aus der Welt der Luftfahrt. "Die Analogien sind allerdings nicht dekorativ, sondern funktional", hebt Ingenhoven hervor. "Die Schönheit ist sozusagen die Folge der Richtigkeit", betont der Architekt.

36 offene Besprechungsräume, sieben weiträumige Konferenzräume und offene Besprechungsplätze in den Büroräumen setzen in den einzelnen Gebäudemodulen die kommunikativen Anforderungen heutiger Büroarbeit optimal um. An jeweils drei Meeting Points pro Etage bietet sich ein alternatives Arbeitsumfeld und Platz für informelle Kommunikation. Die Büroräume sind auf zehn Finger verteilt und lassen sich durch ihre modulare Bauweise je nach Bedarf individuell anpassen. "Wichtig war uns, die hohe bauliche und konzeptionelle Qualität auch zu einem Erlebnis für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden zu lassen, die hier ihre Kompetenz und Kreativität jeden Tag aufs neue für Lufthansa einbringen," sagt Stefan Lauer, Mitglied des Lufthansa Vorstandes.

Auch auf ökologische Gesichtspunkte wurde beim Bau des Lufthansa Aviation Centers großen Wert gelegt. Durch ein wärmeaktives Thermosystem beträgt der Energieverbrauch nur ein Drittel eines "konventionellen" Gebäudes. Natürliche Materialien wie Holz und Stein sorgen für Behaglichkeit. Neun Gärten mit Pflanzen und Bäumen aus verschiedenen Kontinenten bieten Entspannung und Erholung. Weiße Sandstrände, australisches Outback, japanische Zen-Gärten, an die Alpseen Norditaliens angelehnte Wasserflächen - die Verschiedenheit der Gärten ist Zeichen der Internationalität des Aviation-Konzerns. Überspannt von einer Glas-Gitter-Schale sorgen die grünen Atrien dafür, dass das Gebäude atmen kann. Sie sind Wärme-, Kälte- und Lärmpuffer zugleich.

Ein wichtiges Element im neuen Bürokomplex ist die Kunst. Das Haus wurde mit Werken verschiedener Künstler bestückt. Stefan Lauer: "Kunst hat etwas mit Dialogfähigkeit zu tun". Sie solle die Sinne schärfen, gegebenenfalls provozieren und dazu anregen, Ideen zu entwickeln, betont das Vorstandsmitglied. "Das Lufthansa Aviation Center ist ein Gebäude, in dem sich unsere Kreativität entwickeln soll. Dazu kann auch Kunst einen Beitrag leisten."

Das Lufthansa Aviation Center befindet sich am Frankfurter Flughafen östlich des Lufthansa Flight Training Centers zwischen Airportring und der Autobahn A3. Gemeinsam mit dem neuen ICE-Bahnhof entstand dort ein attraktiver, moderner städtebaulicher Akzent, der die Silhouette der Stadt Frankfurt prägt. Lufthansa ist der größte Arbeitgeber Hessens, der Konzern beschäftigt in Frankfurt rund 35.000 von weltweit mehr als 90.000 Mitarbeitern. Hinweis für die Redaktionen: Weitere Informationen, visuelle Eindrücke und Fotos sind auf der Lufthansa-Internetseite http://lac.lufthansa.com abrufbar.

Quelle: Deutsche Lufthansa AG, Konzernkommunikation

Yesterday News