neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Der Diamond D-JET machte seinen ersten öffentlichen Auftritt am 26.07.2006 beim „AirVenture" 2006 und wurde von einer großen Anzahl von VIPs der Fliegerei sowie einer Zuschauermenge begrüßt. Der D-JET setzte genau um 10:15 Uhr Ortszeit auf und rollte auf den AeroShell Square. Bis 10:30 Uhr war alles in Szene gesetzt und Tom Poberezny von der EAA und FAA Leiterin Marion Blakey begrüßten den Vorsitzenden und Eigentümer von Diamond, Christian Dries zu einem für Diamond und die Flugwelt historischen Ereignis.
Herr Dries bemerkte: „Diamond hat den D-JET entworfen als ein Privatflugzeug mit einem hohen Maß an Sicherheit für den durchschnittlichen Piloten." Er setzte fort: „Das Flugzeug repräsentiert auch ein neues Niveau an Komfort, den es in einem Flugzeug dieser Klasse vorher noch nie gegeben hat."
Viele innovative Firmen waren daran beteiligt, den D-JET auf die Weltbühne der Fliegerei zu bringen, die das „AirVenture" darstellt. Außer Vertretern von Diamond sprachen auch Gary Kelley, Vizepräsident von Garmin, und Matt Huff, Vizepräsident von Williams International, und gratulierten Diamond zum Erfolg und dem technologischen Fortschritt, den der D-JET darstellt.
Der D-JET eröffnete die fliegerische Präsentation der Flugschau am Mittwoch und machte das Publikum zu Zeugen der ersten Flugdarbietung des Flugzeuges in den Vereinigten Staaten. Im Anschluss an diese kehrte das Flugzeug nach London, Ontario zurück, um seinen Flugerprobungsplan fortzusetzen. Ein Mock-up mit dem zukünftigen Interieur wird die ganze Woche am Stand von Diamond Aircraft an der Combo L, neben dem Hangar C präsentiert.

Quelle: diamond-air.at

Galerie

20210320201828 C82419d1 2s
70
24.08.20
20201129205650 57e753be 2s
219
29.08.19
20181229182328 Ab7e247f 2s
773
30.07.18

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.