neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Nach 14 Monaten Konstruktionsarbeit hat der Nachbau des vermutlich ersten erfolgreichen Motorflugzeugs der Welt die Etappe vom Flugplatz Fürstenwalde zum Hannover Airport erfolgreich absolviert.

Mit der detailgetreuen Rekonstruktion soll der hannoversche Luftfahrtpionier Karl Jatho gewürdigt werden, der am 18. August 1903 - vier Monate vor dem Amerikaner Orville Wright - auf der Vahrenwalder Heide seinen ersten kurzen Flug absolvierte.

Nachdem Experten des Luftfahrt Bundesamtes Braunschweig (LBA) den Motordrachen positiv beurteilt haben, hat Konstrukteur Harald Lohmann den Jatho- Flieger für den Transport nach Hannover demontiert und per Spedition zum Hannover Airport transportieren lassen. Hier soll das Pionierflugzeug wieder aufgerüstet werden, um am 3. September als „Jatho II" im Rahmen des „Flugtages Fly In 2006" der Öffentlichkeit präsentiert zu werden und - wenn das Wetter und die Konstruktion mitspielen - für einen kurzen Luftsprung vom Boden abzuheben. Der Eintritt ist frei!

Schon die Ankunft des Jatho-Fliegers am Hannover Airport war spektakulär. Geschützt durch eine Plane wurde die filigrane Meisterleistung mit einem Auflieger der Spedition Scheffler zum Flughafen transportiert.

Anläßlich des Empfangs würdigten Staatssekretär Joachim Werren, Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr sowie Rainer Beckmann, MdL und Vorstand der Haus & Grund Bürgerstiftung die großartige Leistung des hannoverschen Flugpioniers Karl Jatho in ihrer Laudatio.

Die Finanzierung des Projekts „Jatho II" (150.000 EUR) ist auf Initiative des AKTiG (Arbeitskreis für Technik und Industriegeschichte Hannover) und des Hannover Airport von der Haus & Grund Bürgerstiftung ermöglicht worden, die eine Reihe von Sponsoren für die Idee begeistern konnte.

Das NDR-Fernsehen hat das Projekt „Jatho II" begleitet und dazu einen Film produziert. Eine ca. 45-minütige filmische Chronologie der Rekonstruktion des ersten Motorfliegers der Welt wird zu einem späteren Zeitpunkt gesendet.

Chronologie des Nachbaus und weitere Infos:

http://www.karl-jatho-projekt.de/

Englisch: http://www.karl-jatho.com/

http://www.gat-fly-in.de/

Quelle: Flughafen Hannover-Langenhagen GmbH Unternehmenskommunikation

Galerie

20180327013533 619f8238 2s
254
21.04.17
20190113202831 4a836983 2s
88
07.09.18
20171220130807 852e52cf 2s
320
07.07.17