neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Ein unbemanntes Fluggerät (UAV) der EADS ist am Samstag morgen (23.09.2006) bei der Rückkehr von einem Testflug kurz vor der Landung auf die Air Force Base San Javier (Murcia) in Spanien ins Meer gestürzt. Der Testflug fand im Rahmen der laufenden Flugerprobung statt und ist Teil der breit angelegten UAV-Aktivitäten der EADS. Bei dem Vorfall wurde niemand verletzt.

Die Ursache für den Vorgang ist noch nicht bekannt. Die EADS wird in enger Zusammenarbeit mit den zuständigen Luftfahrtbehörden in Deutschland und Spanien die Ursache des Unfalls untersuchen. Bis zum Abschluß der Untersuchungen können daher gegenwärtig keine weiteren Angaben über die Hintergründe gemacht werden.

Quelle: eads.net

Anmerkung der Redaktion: Es handelt sich dabei um das Barracuda genannte Fluggerät das erst im April seinen Erstflug gemacht hatte und war von EADS als Technologieträger zur Gewinnung von Erfahrungen im Bereich UAV (Unmanned Aerial Vehicle) zu gewinnen.

Photo Copyright René Kurzenberg/JetJournal:

Image

Galerie

20180910204023 9e2d718a 2s
448
08.09.18
20180423204616 104dc01b 2s
463
13.07.17
20171230181430 Fb4edcba 2s
360
27.08.17