neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Lufthansa, die größte deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Frankfurt, hat mit Airbus einen Vertrag über den Kauf von 35 weiteren neuen Flugzeugen geschlossen und damit die Ankündigung bestätigt, die das Unternehmen im September ausgesprochen hatte. Die Bestellung umfasst fünf A319, zehn A320 und 15 A321 sowie fünf Langstreckenflugzeuge des Typs A330 und sieht zudem Optionen auf 30 weitere Flugzeuge der A320-Familie vor.

Die Entscheidung über die Triebwerke, mit denen die Airbus-Jets ausgerüstet werden sollen, wird noch getroffen. Die Kabinen werden ähnlich eingerichtet wie bei den schon in der Lufthansa-Flotte vorhandenen Single-Aisle- und Long-Range-Flugzeugen von Airbus.

Lufthansa ist einer der ältesten und größten Airbus-Kunden weltweit und betreibt derzeit fast 150 Airbus-Flugzeuge in ihrer Mainline-Flotte: 14 A300-600, 12 A330, 40 A340 sowie 82 Flugzeuge der A320-Familie. Darüber hinaus hat Lufthansa 15 A380 und fünf A340 bestellt.

„Wir sind stolz darauf, dass eine der erfolgreichsten Fluglinien der Welt ein weiteres Mal Airbus-Flugzeuge der A320-Familie und des Typs A330 ausgewählt hat, um damit eine der heute schon größten Airbus-Flotten überhaupt zu verstärken," sagte Louis Gallois, President und CEO von Airbus und Co-CEO von EADS. „Dies unterstreicht das Engagement von Lufthansa für eine moderne Flotte mit überaus hoher Treibstoffeffizienz zur Abdeckung gegenwärtiger wie künftiger Markterfordernisse," ergänzte Gallois.

Die neuen A330-300 verstärken die große A330/A340-Flotte der Lufthansa und bieten gleichförmigen Komfort und hohe Effizienz im gesamten Streckennetz der Airline.

Sowohl die Airbus A320-Familie mit den Mitgliedern A318, A319, A320 und A321 als auch Airbus-Langstreckenflugzeuge wie die A330 sind Marktführer in ihren jeweiligen Segmenten. Die Airbus A320-Familie ist die weltweit erfolgreichste Palette von Flugzeugen mit Standardrumpf und Bestandteil der Flotten nahezu aller Network Carrier der Welt. Sie zeichnen sich zudem durch einen beispiellosen Grad betrieblicher Kommunalität aus.

Quelle: eads.net

Galerie

20210518175349 6888f9af 2s
39
31.03.16
20190310174043 16ee1475 2s
732
08.09.18
20180101210047 5ee3389e 2s
849
27.08.17

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.