neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Vergleich der deutschen Flughäfen:

Trotz wachsender Passagierzahlen und steigender Zahl an Flugbewegungen bestätigt der Dortmund Airport unter den deutschen Flughäfen mit mehr als einer Million Passagieren pro Jahr seine Spitzenposition.

Nach Angaben der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) sind nur am Berliner Stadt-Flughafen Tempelhof (6,8 Prozent aller Flüge; 544.494 Passagiere in 2005) und in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt (11,7  Prozent; 2005: 438.700 Passagiere) weniger Flüge verspätet als am Dortmund Airport mit 12,5 Prozent. Betrachtet wurden alle Flugbewegungen im ersten Halbjahr 2006. Berlin-Tempelhof begrüßt zwar nur ein Drittel der Dortmunder Fluggäste (1,742 Millionen in 2005), fertigt aber wegen des Einsatzes kleinerer Maschinen nur unerheblich weniger Flugzeuge ab als Dortmund.

Im Vergleich mit den Flughäfen über einer Million Fluggäste ist Dortmund der Pünktlichste. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass mit Anzahl der Passagiere auch die Pünktlichkeit leidet: Frankfurt hat mit 27,8 Prozent die höchsten Werte, dann folgen Flughäfen wie Hannover, Köln-Bonn, Berlin-Tegel oder Düsseldorf mit jeweils über 20 Prozent verspäteten Flügen.

Der Dortmund Airport durchbricht diese Linie und ist deutlich pünktlicher als vergleichbar große Flughäfen wie Dresden (17,6 %), Leipzig-Halle (17,6 %) oder Bremen (17,4 %), sogar pünktlicher als geringer frequentierte Flughäfen wie Saarbrücken oder Münster-Osnabrück.

Bernd Ossenberg, Abteilungsleiter für den Flugbetrieb am Dortmund Airport sieht vielfältige Gründe für die Branchenbestwerte. „ Wir verfügen durch das erst sechs Jahre alte, moderne Terminal über eine hochmoderne und effektive Infrastruktur. Die kurzen Wege sind nicht nur den Passagieren, sondern auch dem Flughafenpersonal hilfreich". Die zentralisierte Struktur des Gebäudes und das eingespielte Team seien wie die gute Zusammenarbeit auch mit externen Dienstleistern weitere Faktoren für die schnelle Abfertigung und die damit verbundenen hohen Pünktlichkeitswerte.

Ein Pluspunkt bei den Kunden, berichtet Bernd Ossenberg. Denn die Passagiere, gerade die zeitsensiblen Geschäftsreisenden - aber auch die Airlines - schätzten „die schnelle und pünktliche Abfertigung" im Vergleich zu anderen und größeren Flughäfen. So haben schon Teams von einigen anderen europäischen Flughäfen Dortmund besucht, um sich von den Abläufen etwas abzuschauen.

Damit dies so bleibt, plant der Airport im Rahmen der kürzlich vorgestellten Entwicklungsperspektiven neben dem Bau einer zweiten Gepäckförderanlage, einer zweiten Sicherheitskontrollstelle auch zusätzliche Check-in-Schalter.  „Diese Abfertigungsanlagen müssen funktionieren, um weiterhin eine schnelle Abfertigung zu ermöglichen," erklärt Ossenberg.

Quelle: flughafen-dortmund.de

Yesterday News

Heute vor 22 Jahren

Galerie

20180728141505 F18e6a51 2s
325
07.06.18
20180327013533 619f8238 2s
252
21.04.17
20190725132533 302eec3a 2s
53
13.06.19