neueste Beiträge

  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Am 08.12.2006 um exakt 13.30 Uhr setzte die Boeing 737-700 (mit 148 Sitzplätzen) der deutschen Fluggesellschaft Hapag Lloyd Express (HLX) mit der Flugnummer HLX3240 am Flughafen Innsbruck auf!


Vertreter von Tirol Werbung, Innsbruck Tourismus und dem Flughafen Innsbruck versammelten sich am 8. Dezember Mittags am Innsbrucker Airport, um die Passagiere der ersten HLX-Maschine aus Köln/Bonn zu begrüßen; eine Abordnung der Stadtmusikkapelle Mariahilf/St. Nikolaus sorgte für die entsprechende festliche Umrahmung. Denn für die Tiroler Tourismuswirtschaft ist dieser Jungfernflug von HLX - erster Low Cost Carrier (LCC) aus Deutschland - wahrlich eine erfreuliche Premiere! So freuten sich Flughafen-Direktor Mag. Reinhold Falch, TVB Innsbruck Direktor Fritz Kraft, ÖHV Tirol Vorsitzender Manfred Furtner und Roger Aerni, Marketingleiter der Tirol Werbung ganz besonders, schließlich zählt HLX zu den führenden Low Cost Airlines in Deutschland.

Hohe Erwartungen: „Die rasche und bequeme Erreichbarkeit ist mehr denn je ein entscheidender Erfolgsfaktor, erklärt Flughafendirektor Reinhold Falch. „Neben der Verbindung nach Hannover (mit Welcome Air) und nach Frankfurt (mit Austrian Arrows) sind wir stolz, nun eine dritte Anbindung aus Deutschland zu haben", so Falch weiter „und ich bin überzeugt, dass diese neue Verbindung aus dem größten deutschen Bundesland viele neue Gäste nach Tirol bringen wird."

„Die Gäste aus Deutschland machen fast 60% des Gesamtnächtigungsvolumens in Tirol aus" unterstreicht auch Josef Margreiter, Geschäftsführer der Tirol Werbung, die enorme Bedeutung des deutschen Marktes und somit auch dieser neuen Linienverbindung.
Die Erwartungen an die neue Fluganbindung sind hoch: „Wir rechnen mit einer weiteren Steigerung der Gästezahlen im gehobenen Bereich und damit einhergehend mit einem positiven wirtschaftlichen Effekt für die gesamte Tiroler Tourismuswirtschaft. Zudem eröffnen diese neuen Flugverbindungen den Hoteliers neue Chancen der Direktvermarktung" so Margreiter.
Umfassendes Werbeprogramm: Zur Bewerbung der neuen Flugverbindung hat HLX in Kooperation mit den Tiroler Partnern ein umfassendes Programm geschnürt, das bereits seit Monaten im Großraum Köln realisiert wird. Plakatwerbung, Anzeigen und Spots in führenden Tageszeitungen und Radiosendern sorgen für entsprechende mediale Furore, umfassende Online-Aktivitäten auf den Websites der Airline, aber auch bei zentralen Reiseplattformen wie TIScover komplettieren den Werbe-Mix.

Flugdaten: Geflogen wird mit einer Boeing B 737-700 (mit insgesamt 148 Sitzplätzen) - jeweils freitags und montags Die genauen Flugzeiten sind wie folgt:

Fr + Mo Abflug in CGN 12.15 Uhr / Ankunft in INN 13.40 Uhr
Abflug in INN 14.10 Uhr / Ankunft in CGN 15.40 Uhr

Die Flüge von HLX können unter: www.hlx.com jederzeit online gebucht werden!
Informationen zum aktuellen Winterflugplan mit allen Linien- und Charterflügen am Flughafen Innsbruck erhalten Sie unter www.innsbruck-airport.com!

Quelle: innsbruck-airport.com

Galerie

20171122154209 1fdeef84 2s
377
01.06.16
20200513211903 B5078c5d 2s
9
29.08.19
20190101153332 0e02df18 2s
346
07.09.18