• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1

Das Bundesamt für Strahlenschutz hat einen Germanwings-Airbus A319 eingehend untersucht, mit dem Dimitri Kowtun von Hamburg nach London geflogen war, und dabei keinerlei Spuren des Gifts Polonium 210 festgestellt.

Thomas Winkelmann, Sprecher der Geschäftsführung der Germanwings GmbH: „Wir sind sehr erleichtert, dass unser Flugzeug nicht kontaminiert ist. In enger Zusammenarbeit mit uns haben die  Behörden  heute innerhalb kürzester Zeit den Sachverhalt geklärt - dafür noch einmal vielen Dank an das Bundesamt für Strahlenschutz."  

Germanwings hatte am Samstagvormittag von der Hamburger Polizei einen Hinweis bekommen, dass Dimitri Kowtun am 1. November 2006 mit Germanwings von Hamburg nach London gereist sein könnte. Interne Recherchen von Germanwings bestätigten dies, es handelte sich bei dem Flug 4U7342 vom 1. November 2006 jedoch nach derzeitigem Kenntnisstand um den einzigen Flug des russischen Geschäftsmanns mit Germanwings.

Daraufhin hatte Germanwings das betreffende Flugzeug, ein Airbus A319, sofort aus dem laufenden Flugbetrieb genommen und es dem Bundesamt für Strahlenschutz in Köln/Bonn für weitere Untersuchungen zur Verfügung gestellt.

Dimitri Kowtun wird von der Hamburger Polizei aktuell mit der Ermordung des russischen Ex-Geheimdienstlers Alexander Litwinenko in Zusammenhang gebracht.

Experten schließen eine gesundheitliche Gefahr für Dritte, die Polonium 210 nicht zum Beispiel durch die Nahrung im Körper aufnehmen, aus. Herwig Paretzke, Direktor des Instituts für Strahlenschutz des GSF-Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit bei München: „Polonium ist ein völlig ungefährlicher Stoff, solange er nicht in den eigenen Körper gelangt. Man kann also gefahrlos neben einer Person sitzen, die Polonium in ihrem eigenen Körper hat, ohne selbst bestrahlt zu werden."

Weitere Informationen zum Thema Polonium 210 gibt es auch beim Institut für Strahlenschutz des GSF-Forschungszentrums für Umwelt und Gesundheit im Internet unter http://www.gsf.de/ und beim Bundesamt für Strahlenschutz unter http://www.bfs.de/.

Quelle: germanwings.com

Yesterday News

Heute vor 13 Jahren