neueste Beiträge

  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    NATO Tiger Meet 2018 Poznan

    Der 2018er Tiger Meet Zirkus machte Station in Poznan. Allgemein als NTM (NATO Tiger Meet) bezeichnet, obwohl weder alle Teilnehmer

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Tag der Bundeswehr 2018 Wunstorf

    Zum Vierten Male in Folge lud die Luftwaffe auch 2018 ein, zum Tag der Bundeswehr. Als nördlicher Fliegerhorst war Wunstorf

    mehr...
  • ILA  2018

    ILA 2018

    ILA 2018 - Die Internationale Luft- und Raumfahrtausstellung 2018 am Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) ist keine Berlin Air Show mehr. Nichts mehr

    mehr...
  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Galerieumstellung abgeschlossen

    Liebe Fans und Gäste, seit Ende des Jahres 2017 stellten wir unsere Galerie auf eine neue Software (Piwigo) um. Dieser Prozess ist nun abgeschlossen. Wir glauben, dass wir nun mit einer zukunftssicheren, modernen und benutzerfreundlichen Lösung für die nächsten Jahre mehr...
  • 1
Die Deutsche Lufthansa AG und die KarstadtQuelle AG haben heute eine Absichtserklärung unterzeichnet. Danach verkauft Lufthansa ihren Anteil von 50 Prozent an dem Touristikkonzern Thomas Cook AG an KarstadtQuelle. Der vereinbarte Kaufpreis beträgt 800 Millionen Euro. Während Lufthansa ihren Anteil an der Condor Flugdienst GmbH von derzeit zehn auf 24,9 Prozent aufstockt und die von der Condor gehaltenen Anteile an der türkischen Fluggesellschaft Sun Express erhält, bleibt der Jahresüberschuss für das abgelaufene Geschäftsjahr 2005/06 der Thomas Cook AG in voller Höhe im Unternehmen.

Die Vereinbarung steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsräte von Lufthansa und KarstadtQuelle sowie der Freigabe der Kartellbehörden. Die Transaktionen sollen im ersten Quartal 2007 vollzogen werden. Derzeit halten Lufthansa und KarstadtQuelle jeweils 50 Prozent an Thomas Cook. Die Condor Flugdienst GmbH wird aktuell zu 90 Prozent von Thomas Cook gehalten, Lufthansa besitzt derzeit zehn Prozent der Anteile.

"Mit dieser Entscheidung setzen wir die Strategie fort, uns zu fokussieren, das Portfolio konsequent auf unsere Kernkompetenzen auszurichten und Wertzuwachs für unser Unternehmen zu schaffen", sagte Lufthansa Vorstandsvorsitzender Wolfgang Mayrhuber. "Für Thomas Cook und KarstadtQuelle bieten sich mit der neuen Struktur optimale Entwicklungsmöglichkeiten im Reiseveranstaltergeschäft." Die Touristikbranche erfordere für die anstehende Strukturanpassung und Konsolidierung zielgerichtete Investitionen und eine klare Fokussierung, sagte Mayrhuber. "Investieren wollen wir aber nur in unser Kerngeschäft. Unsere Aktionäre und Mitarbeiter werden von einer noch stärker aufgestellten Lufthansa profitieren, genau wie unsere Kundschaft."

Der Vorstandschef betonte, dass Lufthansa und Condor auch in Zukunft intensiv zusammenarbeiten werden. "Diese enge Partnerschaft bekräftigen wir mit der Erhöhung unseres Anteils auf 24,9 Prozent, der auch in Zukunft direkt von Lufthansa gehalten wird. Wir wollen die Entwicklung von Condor aktiv mitgestalten."

"Sun Express hat als Airline eine führende Position im Markt für Flüge in die Türkei erreicht", so Wolfgang Mayrhuber weiter. Gemeinsam mit dem Anteilseigner Turkish Airlines wolle Lufthansa diese Position ausbauen und weiteres Wachstum im türkischen Luftverkehrsmarkt generieren.

Im Jahresabschluss der Lufthansa wird Thomas Cook im Beteiligungsergebnis erfasst. Für das Jahr 2005 wurde ein Segmentergebnis von 54 Millionen Euro ausgewiesen.

Quelle: Deutsche Lufthansa AG Konzernkommunikation

Yesterday News

Heute vor 8 Jahren

Galerie

20180909200419 4f819fa3 2s
48
18.05.18
20180902205511 9c16104e 2s
68
18.05.18
20171122154209 0d3aa354 2s
122
17.09.16