• Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

  • SIAF 2017

    SIAF 2017

  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

neueste Beiträge

  • Neue JetJournal Galerie online

    Neue JetJournal Galerie online

    Seit 1.Februar 2018 ist unsere neue Galerie online. Sie kann aus dem Portal www.jetjournal.net über den Link Galerie oder direkt

    mehr...
  • Airpark Zruc 2017

    Airpark Zruc 2017

    Eines der vier größeren Luftfahrtmuseen in Tschechien ist der Airpark Zruc. Von jeher eine private Sammlung der Familie Tarantik, konnten

    mehr...
  • SIAF 2017

    SIAF 2017

    Das Slowakische Internationale Air Fest 2017, kurz SIAF lockte wieder Tausende Besucher in den mittelslowakischen Ort Sliac bei Zvolen. Da

    mehr...
  • 100 Jahre Flughafen Lübeck

    100 Jahre Flughafen Lübeck

    Der Flughafen Lübeck wurde vor 100 Jahren gegründet und feierte Anfang September 2017 seinen dreistelligen Geburtstag. Warum feiert man den

    mehr...
  • Memorial Airshow 2017

    Memorial Airshow 2017

    Unter den Namen Memorial Airshow hindet im Norden der Tschechischen Republik alle 2 Jahre eine kleine Airshow statt. Klein, nicht

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Tag der Bundeswehr 2017 Fassberg

    Zum dritten Tag der Bundeswehr wurde 2017 auch in Fassberg geladen. Typisch Lüneburger Heide ist der Fliegerhorst Fassberg an 364

    mehr...
  • Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Hafengeburtstag Hamburg 2017

    Zu einem guten Hafengeburtstag gehört Wasser. Und Schiffe. Und Besucher. Und Hubschrauber. Warum Hubschrauber? Aktuell sind Hubschrauber die schnellste Möglichkeit

    mehr...
  • Foto Archiv MiG & Co

    Foto Archiv MiG & Co

    In unserem Foto-Archiv liegen viele Dias, die wir vor Jahren erstellt haben. Diese Bilder wurden bislang noch nicht veröffentlicht. Obwohl

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • Wir arbeiten an der Zukunft

    Liebe Fans und Gäste, Im Moment erscheinen neue Inhalte verzögert auf unseren Seiten. Der Grund: wir arbeiten an der technischen Umsetzung einer neuen Galerie. Die neue Galerie wird schneller, einfacher bedienbar, schneller zu finden und deutlich größer werden. Aktuell übernehmen mehr...
  • 1

Seit dem 16.12.2006 wird der Flugverkehr im Unteren Luftraum, also unterhalb von 7.500 Metern, über Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt von Bremen aus kontrolliert. Die Berliner Fluglotsen, die für diesen Luftraum verantwortlich sind, zogen am 15.12.2006 von der Spree an die Weser, in die DFS-Kontrollzentrale Bremen. Im Rahmen des so genannten Betriebsstättenkonzepts wurde die Zentrale in Berlin Schritt für Schritt abgebaut und der gesamte Flugverkehr in den fünf neuen Bundesländern von den Zentralen Karlsruhe, München und Bremen kontrolliert. Die Verlagerung der anderen Lufträume nach Karlsruhe und München erfolgte bereits in den vergangenen zwei Jahren. Die DFS schließt mit Berlin nicht die erste Kontrollzentrale. Bereits 2002 war die Kontrollzentrale Düsseldorf aufgelöst worden. Der Flugverkehr über Nordrhein-Westfalen wird seitdem von Langen bei Frankfurt aus kontrolliert. Die Reduzierung der Infrastruktur kommt den Airlines zu Gute: Sie sparen Geld in Form von reduzierten Flugsicherungsgebühren.

Insgesamt 131 Mitarbeiter haben nun im letzten Schritt der Neustrukturierung Berlin verlassen und gehen ihrer Arbeit in Bremen nach. Die Bremer Kontrollzentrale kontrollierte bisher den Unteren Luftraum über Schleswig-Holstein, Niedersachsen, sowie über Hamburg und Bremen. Insgesamt 540 Mitarbeiter, davon 366 Fluglotsen und Flugdatenarbeiter sowie 56 Ingenieure und Techniker sind jetzt für den gesamten norddeutschen Luftraum verantwortlich. Kurz vor Mitternacht wurden alle Hebel umgelegt und die zunächst noch in Berlin verbleibenden Lotsen übergaben die in der Luft befindlichen Flugzeuge in die Obhut ihrer Kollegen in Bremen. Um 23.45 Uhr meldete sich als erste eine Maschine der Condor auf der Sprechfunkfrequenz von Bremen Radar.

Quelle: dfs.de