neueste Beiträge

  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Impressionen vom Aufklärungsgeschwader

    Das 47. Selbstständige Garde Aufklärungs Regiment (47. OGRAP, auch 47. GRAP bezeichnet) in Shatalovo gehörte um die Jahrtausendwende der 16.

    mehr...
  • Hangar 10 - Fly In 2019

    Hangar 10 - Fly In 2019

    Es ist keine Airshow! Auch wenn hier in der Rubrik Airshow gelistet, das Fly In Heringsdorf 2019 / Hangar 10 ist

    mehr...
  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Im März 2007 beginnen die Bauarbeiten für das neue Luftrettungszentrum Regensburg der HDM Luftrettung gGmbH, Partner im TEAM DRF am Universitätsklinikum Regensburg. Die Planungen sind abgeschlossen und die Baugenehmigung liegt mittlerweile vor. Gebaut wird neben einem neuen Hubschrauberlandeplatz mit eigener Tankanlage ein geräumiger Hangar. Daran schließt sich ein medizinischer Bereich mit Lagerflächen und allen nötigen hygienischen Einrichtungen an sowie ein Sozialtrakt. Auf zwei Etagen werden sechs Schlafräume mit jeweils eigener Dusche, ein Aufenthaltsraum, eine Küche sowie das Flugbetriebsbüro die bisherigen Räumlichkeiten ersetzen.
Die Vorteile des Neubaus liegen klar auf der Hand: Die Besatzung wird besser untergebracht sein und auch der Hubschrauber hat dann ein Dach über dem Kopf. Das bringt beispielsweise im Winter einen Zeitgewinn, weil das Enteisen entfallen wird und „Christoph Regensburg" schneller abheben kann. Darüber hinaus bringt der Neubau eine deutliche Reduktion der Lärmbelastung für die Anwohner der Uniklinik. Da der am Klinikum stationierte Hubschrauber zukünftig nur noch seinen eigenen Landeplatz anfliegt, entfallen die bisher zusätzlich notwendigen Umsetzflüge zur Parkposition.

Im Herbst 2007 soll das Luftrettungszentrum fertig gestellt sein. Die Baukosten in Höhe von rund 1,7 Millionen Euro finanziert zu großen Teilen die HDM Luftrettung gGmbH. Die notwendige bauliche Anbindung an die Klinik wird durch das Klinikum geleistet.

Das Luftrettungszentrum Regensburg

Am Luftrettungszentrum Regensburg ist ein Intensivtransporthubschrauber der HDM Luftrettung gGmbH, Partner im TEAM DRF, stationiert. Der mit zwei Piloten, einem Notarzt und einem Rettungsassistenten besetzte Hubschrauber wird als Rettungs- und Intensivtransport-Hubschrauber in Ostbayern eingesetzt. Dazu ist „Christoph Regensburg" 24 Stunden täglich einsatzbereit.

Die Regensburger Luftretter haben in einer umfangreichen Spezialausbildung besondere Kompetenz in der Versorgung von lebensbedrohlich erkrankten oder verletzten Kinder erworben und sind damit für Ostbayern als NOKI (Notarzt für Kinder) überregional im Einsatz.

Das Luftrettungszentrum Regensburg verfügt über ein eingespieltes Team von hoch motivierten Mitarbeitern: sechs HDM-Piloten, 14 Rettungsassistenten des BRK Regensburg und 26 Notärzte vorrangig von dem Universitätsklinikum Regensburg und den umliegenden Kliniken.

Die HDM Luftrettung gGmbH

Die HDM Luftrettung gGmbH ist Partner in der Luftrettungsallianz TEAM DRF. Das TEAM DRF betreibt an 44 Luftrettungszentren in Deutschland, Österreich und Italien über 50 Hubschrauber für die Notfallrettung und Intensivtransporte bereit - an acht Standorten sogar rund um die Uhr. Über die regionale Luftrettung hinaus setzt das TEAM DRF vier eigene Ambulanzflugzeuge für weltweite Patiententransporte ein. Im Jahr 2005 leistete das TEAM DRF 34.408 lebensrettende Einsätze, davon allein 26.044 Luftrettungseinsätze in Deutschland.

Quelle: drf.de

Yesterday News

Heute vor 10 Jahren
Heute vor 40 Jahren
Heute vor 42 Jahren
Heute vor 47 Jahren
Heute vor 52 Jahren
Heute vor 54 Jahren
Heute vor 56 Jahren
Heute vor 56 Jahren
Heute vor 60 Jahren
Heute vor 60 Jahren
Heute vor 61 Jahren
Heute vor 62 Jahren
Heute vor 63 Jahren
Heute vor 64 Jahren

Galerie

20181028163517 40d942f3 2s
465
18.02.18
20190113201159 A7da45ee 2s
420
07.09.18
20200926192924 679e47f0 2s
9
29.08.19