neueste Beiträge

  • MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    MAKS 2019 Moskau/Schukowski

    Endlich! Nach 14 Jahren wieder MAKS. Nicht dass zwischenzeitlich keine Moskauer Aeroshow stattfand, aber mein Besuchs-Fokus konzentrierte sich zwischenzeitlich auf

    mehr...
  • 70 Jahre Luftbrücke Berlin

    70 Jahre Luftbrücke Berlin

    Zum Jahrestag Nummer 70 der Luftbrücke Berlin fand sich der Verein Berlin Airlift 70 zusammen, um nach eigenen Angaben mehr

    mehr...
  • Tag der Bundeswehr 2019

    Tag der Bundeswehr 2019

    Jagel oder Fassberg? Im Norden Deutschlands hat man zum Tag der Bundeswehr 2019 die Qual der Wahl. Wohin gehen? Jagel,

    mehr...
  • Green Griffin 2019

    Green Griffin 2019

    Seit Jahren gab es keine so groß angelegte Übung ind er Lüneburger Heide - abgesehen von den Truppenübungsplätzen - wie aktuell Green

    mehr...
  • Kaserne / Standort Rathenow 1999

    Kaserne / Standort Rathenow 1999

    In den 1990er Jahren war es noch möglich, alte, aufgelassene Standorte der sowjetischen Streitkräfte in Deutschland (GSSD) zu besuchen. Für

    mehr...
  • Belgian Air Force Days 2018

    Belgian Air Force Days 2018

    Was gibt´s Neues in Belgien? Für bekannte F-16 nach Kleine Brogel fahren, lohnt sich das? Noch gibt es zum Tag

    mehr...
  • Poznan Airshow 2018

    Poznan Airshow 2018

    Die Poznan Airshow 2018 ist eigentlich ein öffentliches Tiger Meet mit regionaler Beteiligung. Nein, nicht auf dem Militärflugplatz südlich der

    mehr...
  • Sternmotortreffen 2018

    Sternmotortreffen 2018

    Quedlinburg muss man besucht haben. Weltkulturerbe, überall Geschichte aus Stein. Aber Geschichte aus Metall? In Quedlinburg? Na ja, es war

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1

Die Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH hat ihr Ziel erreicht und das Geschäftsjahr 2006 erstmals mit einem operativen Gewinn abgeschlossen. Das EBITDA (Betriebsergebnis vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen) lag mit 446.502 Euro über der schwarzen Null und konnte das Vorjahresergebnis um rund 2,9 Millionen Euro verbessern (2005: -2,4 Millionen Euro). Die Umsatzerlöse konnten gegenüber 2005 um 6,6 Millionen (18 Prozent) auf 43,5 Millionen Euro gesteigert werden (36,9 Millionen Euro in 2005). Space
Die Geschäftsführung des Flughafens sieht sich in ihrer Strategie bestätigt. „Innerhalb von nur neun Jahren haben wir es in Hahn geschafft, das Unternehmen in die Gewinnzone zu führen", so Jörg Schumacher, Sprecher der Geschäftsführung der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. „Möglich war dieser Erfolg nur durch effiziente Betriebsprozesse und zielbewusste Kostenminimierung. Die Umsatzerlöse haben sich in den letzten vier Jahren, von 2002 zu 2006, verdreifacht. Wir gehen davon aus, dass wir im Jahr 2009 ein positives Jahresergebnis, d.h. Überschuss, erwirtschaften werden."

„Die höchsten Einnahmen sind natürlich im Bereich Luftfahrt zu verzeichnen: Mit über 23,1 Millionen Euro haben sie einen Anteil von über 53 Prozent an den Gesamterlösen", berichtet Stefano Wulf, kaufmännischer Geschäftsführer der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH. „Einer der größten Wachstumsfaktoren des Flughafens ist der Non-Aviation-Bereich - also Vermietung, Verpachtung und Parkierung. Hier sind die Einnahmen mit 20,3 Millionen Euro um fast 25 Prozent gestiegen und machen 46,8 Prozent der Gesamterlöse aus; 2005 waren es noch 44,2 Prozent."

Der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Hendrik Hering bezeichnet Hahn als beispielhaftes Konversionsprojekt in Rheinland-Pfalz: „Er hat sich prächtig vom ehemaligen NATO-Militärflugplatz zum internationalen Verkehrsflughafen entwickelt und ist heute der am konsequentesten geführte Low-Cost-Flughafen in Deutschland", so Minister Hering. „Über 3,7 Millionen Passagiere nutzten im Jahr 2006 den rheinland-pfälzischen Airport, 20 Prozent mehr als im Vorjahr. Der Luftfrachtumschlag lag mit über 123.000 Tonnen um 15 Prozent höher als 2005."

Auch für das Jahr 2007 ist weiteres Wachstum geplant. In der Passage erwartet die Flughafengesellschaft rund 4,3 Millionen Passagiere, in der Fracht 133.000 Tonnen. Größter Anbieter im Passagierlinienverkehr ist der irische Low-Cost-Carrier Ryanair, der bereits die Stationierung weiterer Flugzeuge und die Einrichtung neuer Flugziele für das kommende Jahr angekündigt hat. Im Frachtverkehr verspricht sich die Flughafengesellschaft insbesondere durch die in diesem Frühjahr vorgesehene Inbetriebnahme der Startbahnverlängerung einen weiteren Auftrieb.

An der Flughafen Frankfurt-Hahn GmbH sind die Fraport AG mit 65 Prozent und die Länder Hessen und Rheinland-Pfalz jeweils mit 17,5 Prozent beteiligt. Am Flughafenstandort sind etwa 2900 Mitarbeiter in 112 Unternehmen beschäftigt, davon rund 340 bei der Flughafengesellschaft selbst.

Quelle: hahn-airport.de

Yesterday News

Heute vor 91 Jahren

Galerie

20190217173338 3b3254d0 2s
146
08.09.18
20180915190526 4822fa5c 2s
297
18.05.18
20190512205559 D6e760e8 2s
55
14.07.18