neueste Beiträge

  • Neues russisches Kampofflugzeug auf der MAKS

    Der russische ROSTEC Konzern wird auf der MAKS 2021 einen neues russisches Kampfflugzeug präsentieren. Mit der Frage "Wanna see me

    mehr...
  • Monino 2019

    Monino 2019

    Viele einleitende Worte zur Sammlung in Monino bei Moskau muss man nicht verlieren. Es ist bekannt, dass sich hier eines

    mehr...
  • MiGs in Achtubinsk

    MiGs in Achtubinsk

    Immer wenn ein Flugzeug in die militärische Nutzung in Russland und vormals in der Sowjetunion übernommen wird, findet eine ausführliche

    mehr...
  • Aviamuseum Kurgan

    Aviamuseum Kurgan

    Im Süden Russlands, kurz vor der Grenze zu Kasachstan liegt die Stadt Kurgan. Hier, in einem Zentrum der Schwermetallindustrie gibt

    mehr...
  • Tornados und Gripen

    Tornados und Gripen

    Um deutsche Tornados zu sehen gibt es Möglichkeiten. Aber nicht mehr ganz so viele. In zwei Geschwadern stationiert siehst Du

    mehr...
  • Eine Il-18 hat überlebt!

    Eine Il-18 hat überlebt!

    Ein seltenes Bild: eine neu lackierte und äusserlich komplette Il-18D ist in eine statische Ausstellung gegangen! Damit scheint eine weitere

    mehr...
  • Savastleyka Air Museum

    Savastleyka Air Museum

    Einen seltenen Einblick in die Geschichte der sowjetischen Abfängjägergeschichte bekommt man im Savastleyka Air Museum. Kein öffentliches Museum, eine Ausstellung

    mehr...
  • Tupolew ANT-35 / PS-35

    Tupolew ANT-35 / PS-35

    Von der Tupolew ANT-35, später PS-35 genannt, existieren kaum eine Handvoll Bilder. Durch Zufall sind wir an eine kleine Serie

    mehr...
  • 1

SiteNews

  • 1
In der Verlängerung des Terminals 1 nach Westen soll bis 2012 ein neuer Flugsteig am Frankfurter Flughafen errichtet werden. Dieser Flugsteig - Arbeitstitel A0 - erweitert die von Lufthansa genutzten Terminalbereiche und ist unabhängig vom Ausbauprogramm des Flughafens erforderlich, um die von der Lufthansa bestellten neuen Großraumflugzeuge Airbus A380 und Boeing B747-8 bedienen zu können.

Als Generalplaner für den Airportbereich A-West wurde in einem europaweit aus­geschriebenen Vergabeverfahren das Hamburger Architektenbüro von Gerkan, Marg & Partner (gmp) ausgewählt.

Die Fraport AG wird allein in den Hochbau rund eine halbe Milliarde Euro investie­ren. Im Endausbau können künftig auf einer Gesamtfläche von ca. 160.000 Quadratmetern bis zu sechs Millionen Fluggäste pro Jahr diesen neuen Flugsteig nutzen, der einschließlich des Anschlussbereichs eine Länge von rund 790 Metern haben wird. 25 Architekten hatten sich um den Fraport-Auftrag beworben. Der Bau des Flugsteigs A0 soll im dritten Quartal 2008 beginnen; dazu müssen vorher mehrere Gebäude der Lufthansa-Basis sowie das Parkhaus westlich des Terminals 1 abgerissen werden.

Bereits im vergangenen Jahr hatten sich die Unternehmensleitungen von Fraport und Lufthansa über Grundzüge dieser Erweiterung des bereits 1972 eröffneten Terminals 1 verständigt. Dazu Fraport-Vorstandsvorsitzender Dr. Wilhelm Bender: "Wir schlagen wieder ein neues Kapitel der Nutzung des Terminals 1 auf - das stärkt die Wettbewerbsposition von FRA insgesamt und unterstützt die Entwicklung unserer Kunden, allen voran die der Lufthansa."

Bereits ab dem Sommer 2011 können die Fluggäste im neuen Flugsteig auf vier Ebenen mehr Raum und Komfort erleben. Kurze Wege, direktes Einsteigen und Übersichtlichkeit garantieren eine optimale Orientierung und minimale Umsteige­zeiten. Vielfältige Möglichkeiten zum angenehmen Verweilen bieten als zentrale "Marktplätze" gestaltete Einkaufsflächen. Premium-Gästen und Statuskunden der Lufthansa wird in sechs Lounges die Zeit bis zum Abflug verkürzt.

"Unseren Kunden wird der Flugsteig A0 in Frankfurt auch am Boden eine neue Dimension des Reisens erschließen", sagte Karl Ulrich Garnadt, Mitglied des Bereichsvorstands der Lufthansa Passage Airlines, "mit erstklassigen Produkten über die gesamte Servicekette bauen wir unsere Zukunfts- und Wettbewerbsfähig­keit hier am Standort Frankfurt weiter aus".

Bis zu sieben Langstrecken-Jets (davon vier Airbusse A380) oder elf Kurzstrecken-Flugzeuge können am neuen Flugsteig A0 gleichzeitig bedient werden. Im neuen Gebäudetrakt sind künftig unter anderem ca. 800 Lufthansa-Mitarbeiter tätig. Das entspricht der Beschäftigungswirkung von mindestens vier mittelständischen Unternehmen in Deutschland.

Quelle: fraport.de

Yesterday News

Heute vor 49 Jahren
Heute vor 84 Jahren

Galerie

20171218183927 6eb482d7 2s
1145
07.10.17
20210724165824 Cc4c586c 2s
2
03.07.21
20201129211103 Ddc975b1 2s
138
29.08.19

Hier kannst Du JetJournal.net einmalig oder dauerhaft unterstützen.